Dämmen mit Mineralwolle
 
Produkt-Tipp
mehr zu 
 

Neues Trockenbau-System für den Badausbau

Spezial-Gipsplatte ist resistent gegen Feuchtigkeit

Neue, feuchteresistente Trockenbauplatten für den Einsatz in Nassräumen machen die Renovierung des Badezimmers erheblich einfacher. Bisher musste beim trockenen Innenausbau im Bad oft auf vergleichsweise schwere Zementplatten, die zudem teuer und aufwendig zu bearbeiten sind, zurückgegriffen werden.

Beim trockenen Innenausbau in Nassräumen wie dem Bad sind Produkte gefragt, denen Feuchtigkeit nichts anhaben kann. Die neue Feuchtraumplatte Glasroc H von Rigips ist eine absolut sichere Alternative. Sie ist in der Verarbeitung so unkompliziert wie eine herkömmliche Gipsplatte, ist aber feuchtigkeitsbeständig und damit ideal für die Badezimmer-Renovierung. Die Feuchtraumplatte kann problemlos in gering und mäßig beanspruchten Bereichen sowie in Teilbereichen von hoch belasteten Feucht- und Nassräumen eingesetzt werden.

Resistent gegen Feuchtigkeit und Schimmel
Trotz der Feuchtigkeitsbeanspruchung sind die Wand- und Deckenkonstruktionen sehr langlebig - auch da die vliesarmierte, stark hydrophobierte Glasroc H außergewöhnlich resistent gegenüber Schimmel ist. Die Verarbeitung der Feuchtraumplatte ist so einfach wie bei einer gewöhnlichen Gipsplatte. Mit einem Flächengewicht von 10,5 kg/m2 ist die Glasroc H vor allem deutlich leichter als eine Faserzement- beziehungsweise eine gewebearmierte Zementplatte. Die Feuchtraumplatte kann ohne Probleme in Hybrid- und anderen Mischkonstruktionen mit anderen Rigips- und Rigidur-Gipsfaser-Platten verbaut werden.

Leistungsstarke Systemkomponenten
Der Hersteller Rigips bietet für den Badezimmer-Ausbau mit der Glasroc H aber auch ein speziell darauf abgestimmtes, leistungsstarkes Systemsortiment an: Die korrosionsbeständigen Rigips GOLD Schnellbauschrauben ermöglichen eine langfristig sichere Befestigung, der hydrophobierte Fugen- und Flächenspachtel VARIO H ist im Farbton auf die neue Feuchtraumplatte abgestimmt. Da Platte und Verspachtelung eine nahezu homogene Oberfläche ergeben, entstehen perfekte und belastbare Wand und Deckenflächen, die auch mit Fliesen versehen werden können.

mehr zu 
 
 
 
 
Quelle: Saint-Gobain Rigips GmbH
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

Badezimmer nach Ausbau mit FeuchtraumplatteBild größer anzeigen
Die neue Trockenbauplatte Glasroc H von Rigips ist auch für den Einsatz in Feucht- und Nassräumen wie dem Bad geeignetFoto: Saint-Gobain Rigips GmbH
Saint-Gobain Rigips GmbH
 
Ein Produkt von
Saint-Gobain Rigips GmbH
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Saint-Gobain Rigips GmbH und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 
Feuchtraumplatte Glasroc H für den Badezimmer-AusbauBild größer anzeigen
Die feuchteresistene Gipsplatte ist so leicht zu verarbeiten wie herkömmliche Trockenbauplatten und ermöglicht einen wirtschaftlichen BadausbauFoto: Saint-Gobain Rigips GmbH

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Bad. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 

Weitere Produkte von Saint-Gobain Rigips GmbH

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    quick-mix Sortiment

    quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG

     
  • App Icon

    quick-mix Baurechner

    quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG

     
  • App Icon

    webercolor App

    Saint-Gobain Weber GmbH