31.08.2017
mehr zu Bad
 

Sauberes Bad mit pflegeleichten Oberflächen

Beschichtungen und Glasuren vereinfachen die Badreinigung

Im Bad herrscht ein warmes und feuchtes Raumklima. Zudem wird die Einrichtung oft mit nackter Haut berührt. Saubere und hygienische Bedingungen sind im Bad also besonders wichtig. Pflegeleichte Oberflächen sorgen dafür, dass das Bad leicht sauber gehalten werden kann und Schmutz sich gar nicht erst ablagert. Ein Überblick über schmutzabweisende Beschichtungen.

Neuartige Chrom- und Farbbeschichtungen sind besonders hart und kratzfest.Bild größer anzeigen
Neuartige Chrom- und Farbbeschichtungen sind besonders hart und kratzfest - für ein pflegeleichtes Bad, das lange wie neu aussiehtFoto: Grohe

Badplanung: Glatte Oberflächen erleichtern die Pflege
Schon bei der Planung können Hausbesitzer dafür sorgen, dass ihr Bad später pflegeleicht ist! Je weniger Fugen es beispielsweise gibt, um so weniger kann Schmutz kann sich dort absetzen. Fugen sind schwer zu reinigen und nach einigen Jahre oft nicht mehr schön anzusehen. Je größer also die Fliesen im Bad, um so geringer auch der Fugenanteil. Es müssen auch nicht immer und überall Fliesen sein: Wurde früher komplett und deckenhoch gefliest, gilt das heute in der Regel nur noch für den Spritzwasserbereich. Die restlichen Flächen werden verputzt, solchen durchgehend glatten Oberflächen sind leichter sauber zu halten. Für Feuchträume geeignete Farben und Putze machen Fliesen an den Wänden überflüssig. Mit fugenlos verkleideten Badewannen lässt sich auch dieser Bereich viel leichter säubern. Und auf dem Boden sorgen alternativ auch Beläge wie Linoleum für eine glatte und pflegeleichte Oberfläche.

Langlebige Hightech-Beschichtungen für robuste Badkeramik
Neue Techniken und Verfahren sorgen bei Waschbecken, Wanne und WC wie auch bei Armaturen für besonders robuste und langlebige Oberflächen. Chrom- und Farbbeschichtungen werden mit Hightech-Verfahren aufgebracht und zeichnen sich durch eine äußerst harte und kratzfeste sowie besonders leicht zu pflegende Oberfläche aus. Neuartige Keramikoberflächen sind ebenfalls wenig schmutzanfällig und deshalb besonders hygienisch sowie leicht zu reinigen. Bei der Herstellung von Badmöbeln werden spezielle Folien übereinander geschichtet und versiegelt, so dass auch hier eine unempfindliche Oberfläche entsteht. So sehen Armaturen, Sanitärobjekte und Badmöbel auch nach vielen Jahren noch aus wie neu.

Selbstreinigender Lotuseffekt lässt Schmutz und Kalk abperlen
Wassertropfen und damit auch Kalk und Schmutz perlen einfach an der Badkeramik ab - das klingt zu schön um wahr zu sein? Immer größerer Beliebtheit erfreut sich der so genannte Lotuseffekt bei Keramikoberflächen von Sanitärobjekten und Fliesen. Dieser Effekt sorgt dafür, dass sich die Oberfläche selbst reinigt. Unzählige feine Mikro-Noppen verringern den Kontakt der Wassertropfen zur jeweiligen Oberfläche. Das Wasser perlt einfach ab und nimmt Schmutz, Kalk und Staub mit. Das verringert den Reinigungsaufwand und auch den Einsatz von Putzmitteln enorm.

Extra hygienisch: Beschichtungen mit antibakterieller Wirkung
Inzwischen gibt es auch Lösungen für Keimfreiheit im Bad. Antibakterielle Beschichtungen sorgen für mehr Hygiene bei WC und Urinal. Oft handelt es sich dabei um spezielle Glasuren mit Silberionen, die zeitlich unbegrenzt wirken. Einfache Pflege und Hygiene in einem – für ein sauberes Bad ohne großen Aufwand. 

mehr zu Bad
 
 
 
 
Quelle: Energie-Fachberater.de
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 
 

Produkte im Bereich Bad

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    webercolor App

    Saint-Gobain Weber GmbH

     
  • App Icon

    quick-mix Sortiment

    quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG

     
  • App Icon

    Mein Bauprojekt

    Bosch Thermotechnik GmbH / Effizienzhaus-online