10 Jahre Ratgeber Sanierung
Expertenwissen

Finanzamt an Sanierung von Hausschwamm beteiligen

Schwammsanierung als außergewöhnliche Belastung geltend machen

Sanierungskosten
 
Der Echte Hausschwamm ist ein gefährlicher Schädling, der vor allem Holz in feuchten, älteren Häusern befällt. Die Sanierung des Echten Hausschwamms ist extrem aufwändig und teuer. Deshalb, so erläutert die Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV), können Besitzer betroffener Häuser die Schwammsanierung unter Umständen als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend machen.
Schreibtisch mit GesetzestextenBild größer anzeigen
Unter Umständen kann eine Schwammsanierung als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden. Hausbesitzer können sich an einem Urteil des Bundesfinanzhofs orientierenFoto: ARGE Baurecht / DAV

Der Echte Hausschwamm wird von Fachleuten gefürchtet, weil er sich schnell ausdehnt und in kürzester Zeit erhebliche Schäden am Holz anrichtet. Der Befall einer Wohnung oder eines Hauses mit Hausschwamm ist in der Regel so gravierend, dass er eher mit einem Wohnungsbrand oder mit Wasserschäden vergleichbar ist, als mit Baumängeln. Die Kosten für die Schwammsanierung können daher unter Umständen als außergewöhnliche Belastung abzugsfähig sein. Das gilt vor allem dann, wenn mit dem Hausschwamm-Befall konkrete Gesundheitsgefahren oder andere unzumutbare Beeinträchtigungen behoben werden und eine Sanierung unabwendbar ist. Sind zum Beispiel die Schäden so massiv, dass die Statik des Hauses gefährdet ist oder die Unbewohnbarkeit droht, kann das Finanzamt dem Hausbesitzer Steuererleichterung gewähren.

Wichtig zu wissen
: Dass das Finanzamt die außergewöhnliche Belastung anerkennt, ist kein Selbstläufer! Wer solche Sanierungskosten von der Steuer absetzen will, sollte sich im Vorfeld um ein Gutachten kümmern und Beweise sammeln, um Ärger zu vermeiden. Der Grund für die Sanierung darf weder beim Kauf einer Immobilie erkennbar gewesen noch selbst verschuldet worden sein. Vom Bundesfinanzhof gibt es ein entsprechendes Urteil dazu (BUNDESFINANZHOF Urteil vom 29.3.2012, VI R 70/10).

 
 
 
Quelle: ARGE Baurecht / Bundesfinanzhof
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

  • 21.11.2016

    Bessere KfW-Förderung für Photovoltaik-Anlagen

    Die KfW hat Änderungen bei der Förderung von Photovoltaik-Anlagen bekannt gegeben: Diese werden künftig im Programm 270 Erneuerbare Energien - Standard finanziert.

  • 16.11.2016

    Aktuelle Zinsänderung bei KfW-Förderung

    Zinserhöhung bei der KfW. Die Förderkredite für die Erneuerung der Heizung bei Umstieg auf Erneuerbare Energien und Barrierefreiheit werden aktuell etwas teurer.

 

App-Tipps

  • App Icon

    Container+

    Knauf Gips KG

     
  • App Icon

    Energiecheck

    co2online gGmbH

     
  • App Icon

    quick-mix Baurechner

    quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG