10 Jahre Ratgeber Sanierung
Produkt-Tipp
mehr zu Dachfenster
 

Dachfenster mit Zuluftelementen sorgen für Frischluft

Nach Fenster- oder Dachsanierung Lüftungskonzept vorgeschrieben

Laut DIN 1946-6 muss nicht nur beim Neubau, sondern auch bei umfangreichen Sanierungen ein genormtes Lüftungskonzept erstellt werden. Gerade Hausbesitzer, die Fenster austauschen und Dachflächen abdichten möchten, sind betroffen. Elektrische Dachfenster mit Zuluftelementen bieten Lösungen, mit denen die Anforderungen der Norm exakt erfüllt werden können und ausreichend Frischluft ins Haus gelangt.

Durch die heutige energiesparende Bauweise sind Gebäudehüllen so dicht, dass bei herkömmlichem Lüftungsverhalten - wie gekippten Fenstern - nicht ausreichend Frischluft nachströmen kann. Die Folgen: mögliche Feuchteschäden, Schimmelbefall und Schadstoffanreicherung in der Raumluft. Deshalb wurde vom Gesetzgeber ein Regelwerk zur Raumlüftung verabschiedet. Die Lüftung muss hierbei nach DIN 1946-6 (Lüftung von Wohnungen) nutzerunabhängig - auch bei Abwesenheit der Bewohner - funktionieren. Dies betrifft Bauherren von Neubauten und Haubesitzer, die eine energetische Sanierung ihres Ein- oder Mehrfamilienhauses planen: Werden hier mehr als ein Drittel der vorhandenen Fenster ausgetauscht und bei Einfamilienhäusern mehr als ein Drittel der Dachfläche abgedichtet, greifen die Vorgaben.

Luftwechsel gemäß DIN 1946-6
Die Norm fordert den Nachweis für vier Lüftungsstufen, die bei unterschiedlichen Nutzungsbedingungen einen ausreichenden Luftwechsel sicherstellt. Die Stufen reichen von der "Lüftung zum Feuchteschutz", welche ständig und ohne Beteiligung der Nutzer sichergestellt sein muss, über die "Reduzierte Lüftung", welche weitestgehend nutzerunabhängig sichergestellt sein muss bis hin zu "Nennlüftung" und "Intensivlüftung". Hierbei können Hausbesitzer teilweise auf die aktive Fensterlüftung zurückgreifen.

Roto bietet passende Fensterlösungen zur Erfüllung der Vorgaben
Für diese Anforderungen bietet Roto Produkte, mit denen die Einhaltung der DIN 1946-6 garantiert wird. Elektrische Dachfenster mit intelligenten Steuerungen und Fenster mit werkseitig integrierten Zuluftelementen sind passgenaue Lösungen zur nutzerunabhängigen Stoßlüftung beziehungsweise Dauerlüftung. Bei der Stoßlüftung ist das Dachfenster komplett geöffnet, die Luft tauscht sich innerhalb kürzester Zeit aus. Gerade im Winter wird dadurch wertvolle Energie eingespart. Kombiniert man ein elektrisches Dachfenster wie das RotoQ Tronic mit intelligenter Sensorik wie einer Luftqualitätssteuerung, die bei Erreichen definierter Werte selbstständig das Dachfenster öffnet, dauert der Lüftungsvorgang nur so lange wie nötig an. Hinsichtlich Energieeffizienz und Wirkung empfiehlt sich diese Lüftungsvariante. Aber auch für die Dauerlüftung, per im Dachfenster integriertes Zuluftelement, bietet Roto optional Drehlüfter oder Hygrolüfter punktgenau auf die Anforderungen der DIN 1946-6 an. Das Fenster befindet sich bei Aktivierung der Lüftfunktion in permanenter Lüftung. Das bedeutet: Das Zuluftelement ist dann leicht geöffnet. Somit werden Stufe eins und zwei der Vorgabe erfüllt und ein ausreichender Luftwechsel ist nach der Sanierung sichergestellt.

Mit der Produktwelt-App von Roto finden Hausbesitzer das passende Wohndachfenster.

mehr zu Dachfenster
 
 
 
 
Quelle: Roto Dach- und Solartechnologie GmbH
 
 
Elektrische Dachfenster RotoQ mit ZuluftelementenBild größer anzeigen
Das RotoQ Tronic ermöglicht einen raschen Luftaustausch und sorgt so nach einer energetischen Sanierung für ausreichend Frischluft in gut gedämmten RäumenFoto: Roto Dach- und Solartechnologie GmbH
Roto Dach- und Solartechnologie GmbH
 
Ein Produkt von
Roto Dach- und Solartechnologie GmbH
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Roto Dach- und Solartechnologie GmbH und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Dachfenster. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Aktuelles zum Thema

  • 03.11.2016

    Richtig sanieren - gesund wohnen

    Die Altlasten vergangener Jahrzehnte sind heftige Krankmacher. Aber auch neue Bauprodukte machen Experten wegen der Schadstoffe Sorgen. Tipps für eine gesunde Sanierung.

  • 30.09.2016

    Keine KfW-Zuschüsse mehr für Einbruchschutz 2016

    Wegen der hohen Nachfrage sind die KfW-Mittel für Zuschüsse beim Einbruchschutz 2016 ausgeschöpft. Anträge zur Förderung können aber weiter bei der KfW gestellt werden.

 

Weitere Produkte von Roto Dach- und Solartechnologie GmbH

 
 
 
 
  • Emissionsarme Dachfenster sorgen für Wohngesundheit

    Sentinel-Haus-Institut bescheinigt Wohngesundheit von Fenstern

     
  • Insektenschutzrollo für jedes Dachfenster

    Rollos für Dachfenster sind im Sommer einfach nachrüstbar

     
  • Der richtige Sonnenschutz für Wohndachfenster

    Rollladen und Rollo für angenehmes Wohnklima unter dem Dach

     
  •  
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Mein Bauprojekt

    Bosch Thermotechnik GmbH / Effizienzhaus-online

     
  • App Icon
     
  • App Icon

    Produktwelt

    Roto Dach- und Solartechnologie