10 Jahre Ratgeber Sanierung
Expertenwissen

Dachboden preiswert dämmen

Dämmung für oberste Geschossdecke besonders einfach

Dachboden
 
Mal eben 500 Euro im Jahr sparen? Ein Rechenbeispiel zeigt: Mit einer Dachbodendämmung ist das machbar. Jeder ungedämmte Quadratmeter Betondecke frisst rund 10,3 Liter Heizöl im Jahr. Durch die optimale Dämmung der obersten Geschossdecke reduziert sich der Verbrauch auf etwa 1,1 Liter pro Quadratmeter, rechnet Energieberater Rolf-Peter Weule vor. Das ergibt bei 100 Quadratmetern Dachgeschossfläche eine satte Ersparnis. Und die lässt sich sogar in Eigenregie realisieren.
Dachbodendämmung: Verlegen von Dämmplatten auf der obersten GeschossdeckeBild größer anzeigen
Die Dachbodendämmung ist eine sehr kostengünstige Lösung mit spürbarem ErgebnisFoto: Saint-Gobain Isover G+H AG

Den Wärmeschutz ihrer obersten Geschossdecke zu überprüfen, kann sich für Hausbesitzer lohnen. Denn gerade hier können auf einfache und kostengünstige Weise die Heizkosten deutlich reduziert werden. Wird der Dachboden auf absehbare Zeit nicht als Wohnraum genutzt, ist die Dachbodendämmung eine sehr kostengünstige Lösung, die Hausbesitzer selbst erledigen können. "Wenn der Dachraum nur sporadisch betreten wird, reichen ein schnell ausgelegter Rollfilz oder preiswerte Dachboden-Dämmplatten", beschreibt Rolf-Peter Weule. "Soll das Dachgeschoss nach der Dämmung zum Beispiel als Lagerraum genutzt werden, sind druckfeste Bodendämmplatten aus Polystyrol oder Mineralwolle die ideale Unterlage. Sie sorgen neben hervorragender Wärmedämmung auch noch für Trittschallschutz", weiß der Energieberater. Neben der Energieeinsparung bewirkt die Dachbodendämmung auch eine spürbare Verbesserung des Wohnkomforts in den angrenzenden Räumen.

 
 
 
Quelle: www.Energie-Fachberater.de
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

 

Produkte im Bereich Dachbodendämmung

 
 
 
 
  • Effiziente Dachbodendämmung für jeden Bedarf

    Vier Dämmvarianten für begehbare und nicht begehbare Dachböden

     
  • Begehbare Dachbodendämmung mit Steinwolle

    Dachboden nach Dämmung weiter nutzen

     
  • Schüttdämmung für den Dachboden

    Nichtbrennbare Dachbodendämmung aus Mineralwolle

     
  •  
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Bautagebuch Mobile

    Vordruckverlag Weise GmbH

     
  • App Icon

    Styrodur® Toolbox

    BASF Corporation

     
  • App Icon

    EinsparRadgeber

    DEUTSCHE ROCKWOOL Mineralwoll GmbH & Co. OHG