10 Jahre Ratgeber Sanierung
05.02.2016
mehr zu Dachdämmung
 

Lecks bei der Dachabdichtung gefährden die Dachdämmung

Dach nach Sanierung unbedingt auf Luftdichtheit prüfen

Die dickste Dachdämmung bringt wenig, wenn das Dach nicht luftdicht ausgeführt wurde. Neben Zuglufterscheinungen können Bauschäden die Folge sein, wenn die Dachisolierung Lecks aufweist. Bei der Dachsanierung sollte deshalb nicht nur besonderes Augenmerk auf die fachgerechte Ausführung der Dämmung, sondern auch der Dachabdichtung gelegt werden. Undichtheiten können mit dem Blower-Door-Test aufgespürt werden.

Dach mit intakter DacheindeckungBild größer anzeigen
Ein Dach muss luftdicht ausgeführt werden. Eine gründliche Dachabdichtung von innen ist deshalb genauso wichtig wie eine fachgerechte Dämmung und eine intakte DacheindeckungFoto: Energie-Fachberater.de

Die Luftdichtheit des Dachs ist entscheidend dafür, dass die Dachdämmung uneingeschränkt ihren Zweck erfüllt. Denn Schwachstellen in der Dachabdichtung können schwere Bauschäden verursachen. Warm-feuchte Luft, die aus den Innenräumen in die kühleren Außenbereiche der Dachdämmung vordringt, dort abkühlt und kondensiert, durchfeuchtet die Dachkonstruktion. Der Tauwasserausfall beeinträchtigt die Wirkung der Dachdämmung und lässt den perfekten Nährboden für Schimmel oder holzzerstörende Pilze entstehen.

Luftdichtheit ist Pflicht bei der Dachsanierung
Nur eine fachgerecht ausgeführte Dachdämmung und Dachabdichtung senkt die Heizkosten, erhöht die Behaglichkeit und beugt Bauschäden vor. Damit dieses Ziel nicht verfehlt wird, muss die Dachsanierung sorgfältig geplant und fachlich korrekt umgesetzt werden. Für die Luftdichtheit im Dach ist die Dampfbremse, eine Spezialfolie, zuständig. Sie wird raumseitig an der Dachdämmung angebracht und verhindert, dass ein Luftaustausch zwischen der warmen Innenseite und der kalten Außenseite der Konstruktion stattfindet. Um die Luftdichtheitsebene herzustellen, muss die Dampfbremse absolut lückenlos mit Dichtungsband verklebt werden. Sämtliche Bauteilanschlüsse müssen sauber ausgeführt werden. Am Ende sollte das Dach unbedingt auf seine Luftdichtheit hin überprüft werden. Lecks in der Dachabdichtung lassen sich mit dem "Blower-Door-Test" ausfindig machen.

Luftdichtheit ist ein Qualitätsmerkmal gut gedämmter Häuser. Sie verhindert kalte Zugluft und Feuchteschäden. Bei Sanierungsarbeiten sind Handwerker nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) verpflichtet, eine dauerhafte Luftdichtigkeit zu gewährleisten. Das bestätigen sie mit der so genannten Fachunternehmererklärung.

mehr zu Dachdämmung
 
 
 
 
Quelle: Verbraucherzentrale Energieberatung
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 
 

Produkte im Bereich Dachdämmung

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon
     
  • App Icon
     
  • App Icon

    Knauf Energiesparrechner

    aufwind solutions GmbH & Co. KG / Knauf Gips KG