10 Jahre Ratgeber Sanierung

Foto: Energie-Fachberater.de/Rockwool

Zwischensparrendämmung

Eine Zwischensparrendämmung ist gefragt, wenn ein Dachausbau, aber keine umfassende Dachsanierung ansteht.

Eine Dämmung zwischen den Sparren ist wirtschaftlich und so unkompliziert, dass sie in Eigenregie realisierbar ist.

weiterlesen »

Foto: Energie-Fachberater.de/Rockwool

Zwischensparrendämmung
 
mehr Informationen zu Zwischensparrendämmung
Soll das Dachgeschoss erst ausgebaut werden, ist die Zwischensparrendämmung eine gute Lösung
Soll das Dachgeschoss erst ausgebaut werden, ist die Zwischensparrendämmung eine gute LösungFoto: SAINT-GOBAIN ISOVER G+H AG
Eine Zwischensparrendämmung aus Holzfaser leistet auch beim Hitzeschutz im Dachgeschoss gute Dienste
Eine Zwischensparrendämmung aus Holzfaser leistet auch beim Hitzeschutz im Dachgeschoss gute DiensteFoto: Unger Diffutherm GmbH

Dachdämmung von innen: Zwischensparrendämmung
Soll der Dachboden ausgebaut werden und die Dacheindeckung erhalten bleiben, können Hausbesitzer eine Dachdämmung am einfachsten als so genannte Zwischensparrendämmung realisieren. Dazu wird der ausgewählte Dämmstoff einfach von innen in die Zwischenräume der Sparren fugendicht eingeklemmt. Diese Maßnahme zur Dachdämmung können Hausbesitzer auch selbst erledigen.

Dämmung zwischen den Sparren ist wirtschaftlich und unkompliziert
Mit einer Zwischensparrendämmung kann bei einer bestehenden Dach-Konstruktion unkompliziert und schnell der Wärmeschutz verbessert werden. Allerdings müssen Hausbesitzer Sorgfalt walten lassen, damit später keine Bauschäden entstehen. Zur Zwischensparrendämmung wird der Dämmstoff lückenlos zwischen die Sparren geklemmt. Danach wird eine Dampfbremsfolie montiert und luftdicht verklebt, damit kein Kondenswasser in die Dachdämmung eindringen kann. Für die Zwischensparrendämmung sieht die Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) einen Wärmedurchgangskoeffizienten (U-Wert) von maximal von 0,24 W/(m² K) vor. Das sind in der Regel mindestens 20 Zentimeter Dämmstoff. Wenn aber bei einer Zwischensparrendämmung der Platz für die Dämmung wegen einer innenseitigen Bekleidung oder der Sparrenhöhe begrenzt ist, gilt die Anforderung der EnEV 2014 auch dann schon als erfüllt, wenn die nach den anerkannten Regeln der Technik höchstmögliche Schichtdicke des Dämmstoffs eingebaut wurde. Hausbesitzer sollten in einem solchen Fall einen Dämmstoff mit einer geringen Wärmeleitfähigkeit verwenden. Dieser Dämmstoff dämmt bei gleicher Dicke noch besser und nutzt so den vorhandenen Platz im Dachgeschoss optimal aus, empfiehlt der Energieberater.

Welcher Dämmstoff eignet sich für die Zwischensparrendämmung?
Nicht ohne Grund kommen bei der Zwischensparrendämmung vor allem flexible Dämmstoffe zum Einsatz: Sie lassen sich besonders gut auf das Sparrenmaß zuschneiden und können leicht an den Sparrenzwischenraum angepasst werden. Zum Einsatz kommen Klemmfilze, Matten oder Rollen aus Glaswolle, Steinwolle, Holzfasern, Hanf, Schafwolle oder Zellulose.

Zwischensparrendämmung in Kombination mit Untersparrendämmung
Ist ausreichend Platz im Dachgeschoss vorhanden, die Sparren sind aber nicht ausreichend hoch für die gewünschte Dachdämmung, haben Hausbesitzer zwei Möglichkeiten. Entweder werden Kanthölzer auf die vorhandenen Sparren genagelt (aufgedoppelt), so dass ein höherer Zwischenraum für die Dachdämmung zur Verfügung steht. Oder die Zwischensparrendämmung wird durch eine Untersparrendämmung ergänzt.


Quelle: www.Energie-Fachberater.de
 
 
 
 
 
 

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Zwischensparrendämmung. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

Aktuelles zum Thema

Expertenwissen zu Zwischensparrendämmung

  • EnEV-Tipp
    Recht und Gesetz
     

    Anforderungen der EnEV 2014 an die Dachdämmung

    An diese Vorgaben müssen Sie sich bei der Dämmung halten

    Die aktuelle Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) enthält Vorgaben, die Hausbesitzer bei einer Dachdämmung einhalten müssen. Welche Anforderungen das speziell bei der Dämmung des Steildachs und bei der Flachdachdämmung sind, erklärt Experte Matthias Dörr.   

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Förderung für die Dachdämmung

    Luftdichtheitstest ist oft Bedingung für Fördermittel

    Ob für die Dachdämmung im Rahmen einer kompletten Sanierung des Hauses oder die Dämmung des Dachs als Einzelmaßnahme - Hausbesitzer erhalten zum Beispiel von der KfW eine Förderung in Form von zinsgünstigen Krediten und Zuschüssen. Was es dabei zu beachten gibt, erklärt Energieberater Alexander ...   

    Mehr »
     
  • Rechts-Tipp
    Dämmung
     

    Dämmung: Arbeiten sorgfältig kontrollieren

    Architekt muss mängelfreie Dämmung nachweisen

    Beauftragen Hausbesitzer einen Architekten mit der Überwachung von Bauarbeiten, dürfen sie sorgfältige Kontrollen durch den Architekten erwarten. Eine stichprobenartige Überprüfung genügt besonders bei wichtigen Arbeiten wie etwa der Wärmedämmung nicht. War die Kontrolle nicht ausreichend, muss der ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Dämmstoff
     

    Welcher Dämmstoff passt zu welcher Sanierungsmaßnahme?

    Für jede Dämmung das richtige Material

    Je nach Haus und baulichem Zustand kommen verschiedene Möglichkeiten der Dämmung in Frage, um möglichst optimal Heizkosten einzusparen und den Wohnkomfort zu verbessern. Entsprechend umfangreich - und unübersichtlich - ist auch das Angebot an Dämmstoffen. Wie finden Hausbesitzer den richtigen ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Luftdichtheit
     

    Blower-Door-Test findet Lecks im Haus

    Luftdichtheitsmessung hilft bei Sanierung

    Wenn das Haus aber nun ein Loch hat ... ist es mit dem Heizkosten sparen nicht weit her. Nur wenn ein Haus dicht ist, helfen neue Heizung und Fenster beim Energiesparen. Sonst entweicht Wärme weiterhin über Ritzen und der Einspareffekt verpufft. Energieberater Andreas Skrypietz von der bundesweiten ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dachbodendämmung
     

    Den Dachboden oder besser das Dach dämmen?

    Checkliste erleichtert Hausbesitzern die Entscheidung

    Ob eine Dämmung des Dachs oder des Dachbodens die bessere Wahl ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Unsere Checkliste erleichtert die Entscheidungsfindung.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dachdämmung
     

    Dank Dachdämmung: Sommerhitze unterm Dach muss nicht sein

    Dämmung und Sonnenschutz sind wichtig für Klima im Dachgeschoss

    Um eine Überhitzungen der Räume im Dachgeschoss im Sommer zu vermeiden, sind drei Dinge wichtig: eine gute Dachdämmung, Sonnenschutz und Wärmespeichermasse.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dachdämmung
     

    Lecks bei der Dachabdichtung gefährden die Dachdämmung

    Dach nach Sanierung unbedingt auf Luftdichtheit prüfen

    Bei der Dachsanierung ist neben einer effektiven Dachdämmung die Luftdichtheit der Dachabdichtung oberstes Gebot.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dämmung
     

    Wann rechnet sich eine Wärmedämmung?

    Wirtschaftlichkeit verschiedener Dämmungen im Vergleich

    Genaue Angaben, wann sich ihre Dämmung rechnet, erhalten Hausbesitzer nur im Einzelfall. Das FIW hat durchschnittliche Amortisationszeiten zur Orientierung berechnet.   

    Mehr »
     
  • EnEV-Tipp
    Recht und Gesetz
     

    Anforderungen der EnEV 2014 an die Dachdämmung

    An diese Vorgaben müssen Sie sich bei der Dämmung halten

    Die aktuelle Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) enthält Vorgaben, die Hausbesitzer bei einer Dachdämmung einhalten müssen. Welche Anforderungen das speziell bei der Dämmung des Steildachs und bei der Flachdachdämmung sind, erklärt Experte Matthias Dörr.   

    Mehr »
     
  • Förder-Tipp
    Sanierungskosten
     

    Förderung für die Dachdämmung

    Luftdichtheitstest ist oft Bedingung für Fördermittel

    Ob für die Dachdämmung im Rahmen einer kompletten Sanierung des Hauses oder die Dämmung des Dachs als Einzelmaßnahme - Hausbesitzer erhalten zum Beispiel von der KfW eine Förderung in Form von zinsgünstigen Krediten und Zuschüssen. Was es dabei zu beachten gibt, erklärt Energieberater Alexander ...   

    Mehr »
     
  • Rechts-Tipp
    Dämmung
     

    Dämmung: Arbeiten sorgfältig kontrollieren

    Architekt muss mängelfreie Dämmung nachweisen

    Beauftragen Hausbesitzer einen Architekten mit der Überwachung von Bauarbeiten, dürfen sie sorgfältige Kontrollen durch den Architekten erwarten. Eine stichprobenartige Überprüfung genügt besonders bei wichtigen Arbeiten wie etwa der Wärmedämmung nicht. War die Kontrolle nicht ausreichend, muss der ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Dämmstoff
     

    Welcher Dämmstoff passt zu welcher Sanierungsmaßnahme?

    Für jede Dämmung das richtige Material

    Je nach Haus und baulichem Zustand kommen verschiedene Möglichkeiten der Dämmung in Frage, um möglichst optimal Heizkosten einzusparen und den Wohnkomfort zu verbessern. Entsprechend umfangreich - und unübersichtlich - ist auch das Angebot an Dämmstoffen. Wie finden Hausbesitzer den richtigen ...   

    Mehr »
     
  • Praxis-Tipp
    Luftdichtheit
     

    Blower-Door-Test findet Lecks im Haus

    Luftdichtheitsmessung hilft bei Sanierung

    Wenn das Haus aber nun ein Loch hat ... ist es mit dem Heizkosten sparen nicht weit her. Nur wenn ein Haus dicht ist, helfen neue Heizung und Fenster beim Energiesparen. Sonst entweicht Wärme weiterhin über Ritzen und der Einspareffekt verpufft. Energieberater Andreas Skrypietz von der bundesweiten ...   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dachbodendämmung
     

    Den Dachboden oder besser das Dach dämmen?

    Checkliste erleichtert Hausbesitzern die Entscheidung

    Ob eine Dämmung des Dachs oder des Dachbodens die bessere Wahl ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Unsere Checkliste erleichtert die Entscheidungsfindung.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Förderung
     

    Sanierungsmaßnahmen und Förderung clever kombinieren

    Beim energetischen Sanieren auch an Stolperfallen denken

    Wer Maßnahmen zu energetischer Sanierung, Einbruchschutz und Barrierefreiheit koppelt, spart Kosten und kann die Förderung der KfW kombinieren.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dachdämmung
     

    Dank Dachdämmung: Sommerhitze unterm Dach muss nicht sein

    Dämmung und Sonnenschutz sind wichtig für Klima im Dachgeschoss

    Um eine Überhitzungen der Räume im Dachgeschoss im Sommer zu vermeiden, sind drei Dinge wichtig: eine gute Dachdämmung, Sonnenschutz und Wärmespeichermasse.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dachdämmung
     

    Lecks bei der Dachabdichtung gefährden die Dachdämmung

    Dach nach Sanierung unbedingt auf Luftdichtheit prüfen

    Bei der Dachsanierung ist neben einer effektiven Dachdämmung die Luftdichtheit der Dachabdichtung oberstes Gebot.   

    Mehr »
     
  • Redaktions-Tipp
    Dämmung
     

    Wann rechnet sich eine Wärmedämmung?

    Wirtschaftlichkeit verschiedener Dämmungen im Vergleich

    Genaue Angaben, wann sich ihre Dämmung rechnet, erhalten Hausbesitzer nur im Einzelfall. Das FIW hat durchschnittliche Amortisationszeiten zur Orientierung berechnet.   

    Mehr »
     
 

Unsere Partner im Bereich Zwischensparrendämmung

 

Produkte im Bereich Zwischensparrendämmung

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Mein Bauprojekt

    Bosch Thermotechnik GmbH / Effizienzhaus-online

     
  • App Icon

    U-Wert-Quick

    Saint-Gobain

     
  • App Icon