Sichere Bodentreppe
 
10 Jahre Ratgeber Sanierung
Produkt-Tipp für Profis
mehr zu Innendämmung
 

Innendämmung der Fassade für besten Wärmeschutz

Fassadendämmung wirkt auch gegen Feuchtigkeit und Schimmel

Denkmalschutz und die Einhaltung moderner energetischer Standards schließen sich bei der Sanierung nicht aus. Bei denkmalgeschützten Häusern ist eine Innendämmung der Fassade die erste Wahl, wenn der Wärmeschutz der Außenwände verbessert werden soll. Moderne Dämmplatten werden der Energieeinsparverordnung (EnEV) spielend gerecht. Gleichzeitig beugt die Wärmedämmung von innen Schimmel vor.
 
Innendämmung der Fassade von Rigips - einfach überzeugendVideo: Saint-Gobain Rigips GmbH

Auch wenn die Innendämmung der Fassade nicht der Regelfall ist, steht sie der Außendämmung in nichts nach. Gerade für Spezialfälle wie denkmalgeschützte Häuser ist die Dämmung der Fassade von innen eine gute Lösung, um den Wärmeschutz der Außenwände zu verbessern. Mit RigiTherm 032 von Rigips können die hohen Anforderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) problemlos erfüllt werden.

Hocheffiziente Innendämmung
Der Vorteil des RigiTherm-Systems: Die Innendämmung ist sehr effizient dank hochleistungsfähiger Dämmplatten. Die neue Verbundplatte verfügt über eine wärmedämmende Schicht aus Polystyrol-Hartschaum und besonders geringe Wärmeleitfähigkeit von nur λ = 0,032 W / (m • K). Die Dämmung kann dadurch dünner ausfallen, so dass sich der damit einhergehende Raumverlust in Grenzen hält. RigiTherm 032 ist nur 625 Millimeter breit und als Gipsplatte mit einer rückseitigen Dämmschicht aus 40, 60 oder 80 Millimeter starkem Polystyrol-Hartschaum erhältlich.

Die exakte Verarbeitung der Dämmplatten ist bei der Innendämmung besonders wichtig. Sonst drohen Schäden durch Feuchtigkeit und Schimmel. Die Dämmung muss unbedingt so angeklebt werden, dass zwischen dem Untergrund und der Innendämmung keine Luft zirkulieren kann. Deshalb wird das RigiTherm-System mit einem Spezialkleber an der Wand befestigt. Der Kleber wird pastensteif angerührt und anschließend umlaufend entlang der Plattenränder sowie in der Plattenmitte aufgetragen. Dann werden die Dämmplatten an die Wand angesetzt und an den Längs- und Querkanten dicht gestoßen. Mit dem Richtscheit klopften die Verarbeiter die Platte an und richteten sie anschließend lot- und fluchtrecht aus. Nach Austrocknen des Klebers wurden die Fugen luftdicht verspachtelt. Um Wärmebrücken zu vermeiden, werden die an die Außenwände angrenzenden Innenwände mit in die Dämmung einbezogen.

Schutz vor Feuchtigkeit und Schimmel
Die exakte Verarbeitung der Innendämmung ist wichtig, damit es später nicht zu  Feuchtigkeitsschäden oder Schimmelbildung kommt. Selbst schwierige Stellen wie die Fensterlaibungen lassen sich mit "RigiTherm 032" sicher dämmen. Die zugeschnittenen Platten  passen sich auch im Laibungsbereich ideal an die Außenwand an. So lassen sich durch die Innendämmung enorme Wärmeverluste vermeiden, Heizkosten senken und das Raumklima entscheidend verbessern.

Erfahren Sie mehr über die sichere und wirtschaftliche Innendämmung der Wand mit RigiTherm 032.

mehr zu Innendämmung
 
 
 
 
Quelle: Saint-Gobain Rigips GmbH
 
 
Handwerker bei InnendämmungBild größer anzeigen
Die Dämmplatten werden mit Spezialkleber Stoß an Stoß an der Wand befestigt für eine lückenlose InnendämmungFoto: Saint-Gobain Rigips GmbH
Saint-Gobain Rigips GmbH
 
Ein Produkt von
Saint-Gobain Rigips GmbH
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Saint-Gobain Rigips GmbH und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Innendämmung. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

 

Weitere Produkte von Saint-Gobain Rigips GmbH

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    U-Wert-Quick

    Saint-Gobain

     
  • App Icon

    Mein Bauprojekt

    Bosch Thermotechnik GmbH / Effizienzhaus-online

     
  • App Icon