10 Jahre Ratgeber Sanierung
Produkt-Tipp
mehr zu Kerndämmung
 

Kerndämmung mit mineralischem Granulat für zweischalige Außenwände

Nachträgliche Dämmung der Fassade

Um auf Dauer ein behagliches Wohnklima zu schaffen und die Heizkosten merklich zu senken, sollten die Außenwände des Hauses sorgfältig gedämmt werden. Für zweischalige Außenwände bietet sich für die nachträgliche Dämmung eine Einblasdämmung an. Diese Art der Fassadendämmung wird auch als Kerndämmung bezeichnet.

Die nachträgliche Dämmung von zweischaligen Außenwänden lässt sich als Kerndämmung hervorragend und kostensparend mit Hyperdämm von KNAUF PERLITE erledigen. Der Grundbestandteil von Hyperdämm ist das Vulkangestein Perlit. Das reine Naturprodukt wird bei KNAUF AQUAPANEL zunächst zermahlen und dann kurzzeitig auf über 1.000 Grad Celsius erhitzt. Die große Hitze lässt das im Gestein gebundene Wasser verdampfen und die etwa sandkorngroßen Perlit-Bröckchen werden auf das 15- bis 20-fache ihres Volumens aufgebläht. Dadurch entsteht ein Granulat, das sich als hochwertiger Dämmstoff seit Jahrzehnten bewährt hat.

Nachträgliche Dämmung schnell und ohne Schmutz
Eine nachträgliche Dämmung des Hauses ist dank modernster Verfahren schnell und ohne Schmutz erledigt. Das Einblasen von Hyperdämm als Kerndämmung in zweischalige Außenwände wird ausschließlich von autorisierten Fachbetrieben vorgenommen. Hierzu werden in der Fassade nur einige wenige, etwa 5 cm große, Bohrungen vorgenommen - oder es werden einzelne Ziegelsteine entfernt. Alle erforderlichen Öffnungen werden nach dem Einblasen von Hyperdämm wieder komplett geschlossen. Mit Hilfe des Einblasgerätes Hypermat wird die Dämmstoffkörnung über einen flexiblen Schlauch mit leichtem Überdruck in die Hohlschicht zwischen den Mauerwerksschalen eingeblasen. Durch diesen Druck verdichtet sich das Material zu einer geschlossenen, volumenbeständigen und hohlraumfreien Dämmschicht.

Anforderungen der EnEV werden erfüllt
Die nachträgliche Dämmung mit Hyperdämm erfüllt die Anforderungen der Energiesparverordung (EnEV). Dort heißt es in der Anlage 3 - Anforderung bei Änderung von Außenbauteilen bestehender Gebäude: Bei einer Kerndämmung von mehrschaligem Mauerwerk gilt die Anforderung als erfüllt, wenn der bestehende Hohlraum zwischen den Schalen vollständig mit Dämmstoff ausgefüllt ist. Mit dem Einsatz von Hyperdämm als Kerndämmung ist diese Anforderung voll erfüllt.

mehr zu Kerndämmung
 
 
 
 
Quelle: KNAUF AQUAPANEL GmbH
 
 
Fassadendämmung: Kerndämmung für das zweischalige Mauerwerk von Knauf PerliteBild größer anzeigen
Eine nachträgliche Dämmung des Hauses ist dank modernster Verfahren schnell und ohne Schmutz erledigt. Für eine Kerndämmung oder Einblasdämmung werden in der Fassade nur einige wenige Bohrungen vorgenommen oder einzelne Ziegelsteine entferntFoto: KNAUF AQUAPANEL GmbH
KNAUF AQUAPANEL GmbH
 
Ein Produkt von
KNAUF AQUAPANEL GmbH
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner KNAUF AQUAPANEL GmbH und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Kerndämmung. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

 

Weitere Produkte von KNAUF AQUAPANEL GmbH

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Styrodur® Toolbox

    BASF Corporation

     
  • App Icon

    EinsparRadgeber

    DEUTSCHE ROCKWOOL Mineralwoll GmbH & Co. OHG

     
  • App Icon

    Mein Bauprojekt

    Bosch Thermotechnik GmbH / Effizienzhaus-online