10 Jahre Ratgeber Sanierung
Produkt-Tipp
mehr zu WDVS
 

Schlankes Wärmedämm-Verbundsystem für eine dichte Hülle

Effektive Fassadendämmung mit geringer Dicke

Eine effiziente Fassadendämmung ist das A und O einer jeden energetischen Altbau-Sanierung. Die Bundesregierung hat die Standards diesbezüglich hoch gesetzt. Da die Dicke der Fassadendämmung aber nicht ins Unendliche anwachsen kann, sind für Wärmedämm-Verbundsysteme (WDVS) äußerst effiziente Dämmstoffe gefragt.
 
Informationen zur Wärmedämmung mit WDVSVideo: Knauf Gips KG

Mit zunehmenden Anforderungen an die Fassadendämmung des Hauses steigt die Kritik an den Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS), die analog zu den geforderten U-Werten der Außenwand immer mehr an Dicke zunehmen. Doch es sind nicht nur die schönen Entwürfe der Architekten, die unter den bis zu 30 Zentimeter dicken Dämmplatten zu verkümmern drohen, es leiden auch die Anschlussdetails - speziell bei der energetischen Modernisierung des Hauses. Daher muss inzwischen ein gutes Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) deutlich mehr leisten als nur die Fassade warm einzupacken.

Fassadendämmung: Hochleistung bei geringer Dicke
Knauf hat sich dieser Herausforderung gestellt und bietet mit dem Hochleistungs-Dämmsystem WARM-WAND Slim eine Lösung, die es erlaubt, mit der äußerst schlanken Dämmstoffplatte Knauf Slimtherm 022 die Dicke der Dämmschicht soweit als möglich zu reduzieren, ohne dafür Einbußen bei der Energieeffizienz in Kauf zu nehmen. Die Fassadendämmplatte aus Phenolharz-Hartschaum mit beidseitiger Vlieskaschierung erreicht dank ihrer geschlossenen Zellstruktur hervorragende Werte bei der Wärmeleitfähigkeit. Je nach Plattendicke variiert der Bemessungswert zwischen 0,022 W/(mK) und 0,025 W/(mK) und liegt somit weit unter den üblichen 0,035 bis 0,045 W/(mK) herkömmlicher Dämmstoffe für die Fassade des Hauses.

Im System mit der WARM-WAND Slim lässt sich mit der Dämmplatte Knauf Slimtherm 022 vom Sockel bis zur Traufe eine absolut wärmebrückenfreie WDVS-Fassade herstellen. Garant hierfür sind der Sockelanschluss Quix-XL Slim, der ohne wärmeleitende Alu-Sockelschiene auskommt, sowie der neue Schlagdübel SZ8 plus, mit dem sich die Dämmplatten absolut wärmebrückenfrei in allen gängigen Untergründen verankern lassen.

Neben den sehr guten Dämmwerten überzeugt die Knauf WARM-WAND Slim auch durch ihre geringe Aufbauhöhe, die kostenintensive Anpassarbeiten bei den notwendigen Anschlüssen am Haus vermeidet. Das verschafft Vorteile bei Grenzbebauungen, Durchfahrtshöhen, Fensterlaibungen, Dachüberständen und vielen anderen Details wie zum Beispiel bei Loggien und Dachgauben. Darüber hinaus fördert die KfW eine Investition in die Knauf WARM-WAND Slim auch als Einzelmaßnahme (Programme 151/152).

mehr zu WDVS
 
 
 
 
Quelle: Knauf Gips KG
 
 
Fassadendämmung: Wärmedämm-Verbundsystem von Knauf GipsBild größer anzeigen
Mit dem schlanken Wärmedämm-Verbundsystem von Knauf lässt sich bei der Fassadendämmung die Dicke der Dämmstoff-Schicht reduzierenFoto: Knauf Gips KG
Knauf Gips KG
 
Ein Produkt von
Knauf Gips KG
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Knauf Gips KG und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema WDVS. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

 

Weitere Produkte von Knauf Gips KG

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    quick-mix Baurechner

    quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG

     
  • App Icon

    Weber

    4D Projects GmbH / Saint-Gobain Weber

     
  • App Icon

    Mein Bauprojekt

    Bosch Thermotechnik GmbH / Effizienzhaus-online