10 Jahre Ratgeber Sanierung
03.09.2015
mehr zu Dämmung
 

Wann rechnet sich eine Wärmedämmung?

Wirtschaftlichkeit verschiedener Dämmungen im Vergleich

Eine entscheidende Frage bei allen energiesparenden Sanierungsmaßnahmen lautet, ob und ab wann sich die Kosten durch eine Reduzierung der Heizkosten wieder einspielen lassen, kurz: Rechnet sich eine Dämmung? Die Wissenschaftler des Forschungsinstituts für Wärmeschutz e.V. München (FIW) haben das im Auftrag des Gesamtverbandes Dämmstoffindustrie (GDI) untersucht.

Fassadendämmung WDVS EinfamiilenhausBild größer anzeigen
Rechnet sich das? Das wird bei der Dämmung immer wieder diskutiertFoto: Energie-Fachberater.de

Das Ergebnis kann für Hausbesitzer natürlich nur ein grober Anhaltspunkt sein, schließlich ist jedes Haus anders. Abhängig ist die Wirtschaftlichkeit einer Dämmung zum Beispiel von den klimatischen Rahmenbedingungen sowie vom energetischen Zustand der einzelnen Bauteile vor und nach der Sanierung. Das heißt einfach erklärt: Ist der energetische Zustand zum Beispiel eines Daches besonders schlecht, ist es also komplett ungedämmt, lassen sich die Heizkosten stärker reduzieren. Dann rechnet sich eine Dachdämmung schneller, als wenn vorher schon eine, wenn auch minimale, Dämmung vorhanden war. Ebenso spielt es für die Wirtschaftlichkeit eine Rolle, wie sich die Energiepreise entwickeln. Der niedrige Ölpreis derzeit sorgt beispielsweise dafür, dass die Sanierungsbereitschaft bei Hausbesitzern sinkt. Wenn sich etwa im nächsten Jahr der Ölpreis verdoppelt, amortisiert sich die Maßnahme schneller als gedacht. Steigen die Energiepreise plötzlich dauerhaft langsamer, rechnet sich die gleiche Maßnahme erst später. Und nicht zuletzt fließen die Bedingungen der Finanzierung in die Bewertung mit ein: wie hoch sind die Sanierungskosten, Kreditzinsen und Nutzungsdauer?

Genaue Angaben, wann sich ihre Dämmung rechnet, erhalten Hausbesitzer also nur im Einzelfall, der die passenden Rahmenbedingungen berücksichtigt. Die folgenden Durchschnittswerte dienen als grobe Orientierung.

Wann rechnet sich eine Dämmung? Durchschnittliche Amortisationszeiten im Überblick

Fassadendämmung: Für eine Fassadendämmung mit einem Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS), entsprechend den Anforderungen der Energieeinsparverordnung, ergibt sich ein großer Schwankungsbereich der Amortisationszeit. Prinzipiell gilt: Je schlechter der energetische Ursprungszustand der Wand ist, desto schneller amortisiert sich eine Fassadendämmung. Bei Außenwänden, die vor der ersten Wärmeschutzverordnung (WSchV) 1977 errichtet worden sind, ergibt sich eine Amortisationszeit zwischen vier und zehn Jahren. Am wahrscheinlichsten sind sechs Jahre. Die nachträgliche Dämmung von Außenwänden, die in der Zeit von WSchV 1977 bis 1995 gebaut wurden, amortisiert sich in der Regel zwischen neun und 22 Jahren, typischerweise rechnet sie sich nach 15 Jahren.

Dachbodendämmung: Bei einem Ausgangs-U-Wert von 0,9 W/(m²K) liegt die Amortisationszeit bei der Dämmung einer begehbaren Geschossdecke in der Regel zwischen sechs und 16 Jahren (Mittelwert: 10 Jahre). Eine Dachbodendämmung bei unbegehbarer Geschossdecke amortisiert sich nach etwa zwei bis fünf Jahren.

Dachdämmung im Steildach: Bei einem Ausgangs-U-Wert von 0,9 W/(m²K) liegt die Amortisationszeit in der Regel zwischen sechs und 16 Jahren, wobei sich die Maßnahme nach durchschnittlich zahn Jahren amortisiert hat.

Flachdachdämmung: Bei einem Ausgangs-U-Wert von 0,9 W/(m²K) liegt die Amortisationszeit zwischen fünf und 13 Jahren.

Kellerdämmung: Geht man beim unteren Gebäudeabschluss von einem energetischen Zustand aus, der vor der Einführung der ersten Wärmeschutzverordnung typisch war, so beträgt die mittlere Amortisationszeit bei einer Kellerdeckendämmung von unten mit Bekleidung acht Jahre. Ohne Bekleidung reduziert sich die Amortisationszeit auf etwas unter sechs Jahre.  

mehr zu Dämmung
 
 
 
 
Quelle: GDI / FIW / Energie-Fachberater.de
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 
 

Produkte im Bereich Dämmung

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon
     
  • App Icon

    Rigips

    Saint-Gobain Rigips GmbH, Düsseldorf

     
  • App Icon

    Bosch Toolbox

    Robert Bosch GmbH