Expertenrat

Muss der Boden über einem feuchten Keller atmen können?

Unser Experte Andreas Skrypietz antwortet

Frage von Jasmin B. am 20.06.2018 

Wenn ich einen feuchten Keller habe, muss ich im Erdgeschoss dann darauf achten, dass der Boden atmen kann? Sprich: Kein Laminat verlegen, keine großen Fliesen damit durch die vielen Fugen geatmet werden kann? Dieser Rat wurde mir nämlich gegeben, ich kann es aber nicht so ganz nachvollziehen.  

Antwort von Andreas Skrypietz 

Weder der Boden noch die Wand eines Hauses atmen. Bei einem feuchten Keller ist es wichtig herauszufinden, warum der Keller feucht ist. Ein Keller aus Natursteinen ist beispielsweise immer feuchter, als ein Keller aus Beton. Ein Natursteinkeller muss daher immer von Luft durchströmt werden, damit die Feuchtigkeit, die über die Natursteine reinkommt, wieder nach draußen transportiert wird. Ihre Decke zum Erdgeschoss kann aus Laminat, Fliesen oder einem anderen Material Ihrer Wahl bestehen. Auch bei anderen feuchten Kellern ist es zuallererst geboten, die Ursache für die Feuchtigkeit im Keller zu beseitigen. Sie sollten sich bei der Lösung des Problems auf jeden Fall den Rat und die Unterstützung von Fachleuten vor Ort einholen. Ihr Unbehagen gegenüber dem Rat, der Ihnen gegeben wurde, ist mehr als berechtigt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung