Expertenrat

Benötige ich eine zusätzliche Dampfbremse über der Geschossdecke, wenn diese bereits von unten luftdicht abgeschlossen ist?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Norbert V. am 08.03.2018 

Ich baue gerade einen Bungalow mit Holzbalkendecke. Dämmung von unten mit Dampfbremse und Dämmwolle zwischen den Balken. Von oben wurde der Dachboden mit 25mm dicken Brettern verschlossen. Also habe ich quasi einen ebenen Dachboden. Hier würde ich gerne zusätzliche Dämmplatten auf den Brettern verlegen und oben drauf einen ca. 5cm dicken Fließestrich verlegen. Das macht man hier bei uns so, wegen den Mäusen. Meine eigentliche Frage lautet jetzt: Benötige ich zwischen Dämmplatte und Estrich noch irgendeine Dampfbremse oder Folie anderer Art oder soll ich die lieber weglassen, weil sich schon eine Dampfbremse unter der Decke befindet? 

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Unter dem Estrich sollten Sie eine sogenannte Schrenzlage einbringen. Diese besteht zum Beispiel aus speziellem Papier, das die darunterliegende Konstruktion vor der Feuchtigkeit des frisch angemischten Estrichs schützt. Da Feuchtigkeit von unten durch die Betonlage nicht entweichen kann, empfehlen viele Experten den Einbau einer feuchtevariablen Dampfbremse unter der Geschossdeckendämmung. Diese passt ihre Eigenschaften an die Temperaturen an und sorgt für ein hohes Rücktrocknungspotenzial im Sommer. Da wir die Konstruktion aus der Entfernung nicht beurteilen können, empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Energieberater vor Ort. Diesen finden Sie zum Beispiel in der Energie-Effizienz-Experten-Liste der dena.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung