Expertenrat

Darf ich einen Teil der Fassadenplatten austauschen, ohne nach EnEV dämmen zu müssen?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Maximilian H. am 12.04.2018 

Was bedeutet die Bagatellgrenze von zehn Prozent bei kleineren Sanierungsmaßnahmen/Instandhaltungsmaßnahme (Beseitigung von Algenbefall an der Wetterseite durch tausch der Fasadenplatten)? Sachstand: Zwei ineinander verbaute Häuser mit einer Fläche von 200-280m² je Windrichtung zusammen 1000 m² je Haus. Ist meine Überlegung richtig, dass Platten von 100m² erneuert werden dürfen, ohne die EnEV zu verletzen? 

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Nach § 9 und Anlage 3 Abschnitt 1 ist die Dämmung an Außenwänden Pflicht, wenn Sie:


  • Wände ersetzen oder neu einbauen
  • Platten auf der Außenseite anbringen
  • den Außenputz abschlagen und erneuern

Die EnEV greift nicht, wenn die Wände bereits den energiesparrechtlichen Vorschriften nach dem 31. Dezember 1983 entsprechen oder, wenn die Fläche der geänderten Bauteile weniger als 10 Prozent der gesamten Bauteilfläche des Gebäudes betrifft. Eine Ausnahme ist außerdem auch dann zulässig, wenn sich die Mehrkosten der Dämmung nicht in einem überschaubaren Zeitraum rechnen. In diesem Fall können Sie nach § 25 einen Antrag auf Befreiung bei der nach Landesrecht zuständigen Behörde stellen.

Nach Anlage 1 Punkt 2.6 dürfen aneinandergereihte Gebäude in Bezug auf die Anforderungen nach § 3 (Anforderungen an Wohngebäude) wie ein einzelnes betrachtet werden (Ausnahme: Energieausweis). Das betrifft in diesem Falle wohl auch den § 9, weshalb Sie für die Änderungen wohl auch die Fassadenfläche beider Häuser addieren können. Bei einer Bagatellgrenze von 10 Prozent müssen Sie in Ihrem Fall also nicht dämmen.

Da die Auslegung der EnEV Ländersache ist, können diese mit den Anforderungen ganz unterschiedlich umgehen. Eine genaue Auskunft erhalten Sie vom Ansprechpartner in Ihrer Region.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung