Expertenrat

Mäuse haben sich in meiner Fassadendämmung eingenistet. Muss ich diese nun erneuern?

Unser Experte Dipl.-Ing. Frank Nowotka antwortet

Frage von Christian A. am 04.08.2017 

 Ich wohne in einer Erdgeschosswohnung, die von außen mit WDVS isoliert wurde. Jetzt habe ich in der Isolierung Mäuse sitzen, die von unten eingedrungen sind. Meine erste Frage wäre: Muss die Dämmung durch den Schaden der Mäuse erneuert werden, da mir beim Ausschachten schon Dämmstoffkügelchen entgegen gekommen sind. Zweite Frage: Wurde die WDVS Isolierung im Erdreich zum Mauerwerk nicht ordnungsgemäß abgedichtet. Die Dämmplatten wurden im unteren Bereich zum Mauerwerk abgeschrägt aber nicht vollständig zum Mauerwerk hin abgedichtet. Ich kann mit der Hand, wenn ich unter die Dämmplatte greife (zum Mauerwerk hin), die blanke Isolierung anfassen.

Antwort von Dipl.-Ing. Frank Nowotka 

Ihr Beispiel zeigt, dass Wärmedämmstoffe vor Mäusen nicht sicher sind. Das gilt für nahezu alle Dämmstoffe, aber insbesondere auch für Schaumpolystyrol. Der konstruktive Einbau der Dämmstoffe sollte daher so erfolgen, dass die Nager keine Möglichkeit finden mit bzw. im Material Nester zu bauen.

Erdreich berührende Dämmungen sollten daher mit einer armierten Putzschicht überzogen werden, die den auslaufenden Keil überdeckt und in die vertikale Sperrschicht der Kellerwand nahtlos übergeht. Die Putzschicht ist anschließend mit einer mineralischen Dichtungsschlämme oder einer Dickbeschichtung gegen Erdfeuchte zu schützen.

Ob in Ihrem Fall die Dämmung erneuert werden muss, kann ich aus der Ferne nicht einschätzen, jedoch erscheint mir eine vollständige Erneuerung schon aus wirtschaftlichen Gründen nicht angezeigt. Die Einbußen in Folge reduzierter Wärmedämmung durch die Aktivitäten der Mäuse werden vermutlich gering sein. Allerdings sollten die Löcher vor der Verputzung und vertikalen Sperrung mit Bauschaum geschlossen werden.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »