Expertenrat

Wer hilft bei der Beantragung von Fördermitteln für eine Photovoltaikanlage zum Eigenverbrauch?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Lutz N. am 05.07.2018 

Ich möchte eine Photovoltaik Anlage zum Eigenverbrauch installieren mit Inanspruchnahme eines KfW Förderprogrammes. Es handelt sich nach meinen Berechnungen um 4kwp. Können Sie mich unterstützen? 

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Durch immer weiter sinkende Einspeisevergütung lohnt es sich heute immer mehr, die Photovoltaik zum Eigenverbrauch auszulegen. Damit das richtig funktioniert, kommen in der Regel auch Stromspeicher zum Einsatz. Bei einem jährlichen Stromverbrauch von 4.000 Kilowattstunden können Sie dabei überschlägig mit 4 kWh Speicherkapazität rechnen. Auf diese Weise heben Sie die Eigenverbrauchsrate von durchschnittlich 20 bis 30 Prozent auf 60 Prozent oder mehr. Das heißt: Sie sparen mehr durch die vermiedenen Stromkosten und erwirtschaften über einen Zeitraum von 20 Jahren höhere Gewinne. Für ein optimales Ergebnis sollten Sie die Anlagenparameter passend zu Ihrem Haus ermitteln lassen. Hierzu empfehlen wir die Beratung durch einen Fachmann vor Ort.

Sind Sie auf der Suche nach einem kostenfreien Angebot, um Preise zu vergleichen? Das bekommen Sie unverbindlich über unser Angebots-Tool für Photovoltaik.

Geht es um die Förderung, stehen Ihnen die Programme 270 und 275 der Kreditanstalt für Wiederaufbau zur Verfügung. Über das Programm 270 "Erneuerbare Energien – Standard", bekommen Sie ein zinsgünstiges Darlehen mit einem effektiven Jahreszins von 1,26 Prozent für die PV-Anlage. Zu stellen ist der Antrag vor Vorhabensbeginn über Ihre Hausbank.

Mit dem Programm 275 "Erneuerbare Energien – Speicher" bekommen Sie einen zinsgünstigen Kredit für Photovoltaik und Speicher. Der effektive Jahreszins beträgt hier aktuell 1,11 Prozent. Das Besondere an diesem Programm ist ein Tilgungszuschuss in Höhe von 10 Prozent für das Speichersystem. Auch diese Förderung ist vor Vorhabensbeginn über Ihre Hausbank zu beantragen. Wichtig: Das Programm läuft am 31.12.2018 aus und wird danach voraussichtlich nicht neu aufgelegt.

Leben Sie in Baden-Württemberg, steht für Stromspeicher außerdem noch eine Landesförderung zur Verfügung.


Kommentare

Lutz N.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Nur meine Hausbank unterstützt mich nicht! Der Kreditrahmen ist zu gering.

Die Redaktion von Energie-Fachberater.de

Mit diesem Problem sind Sie nicht allein. Unterstützung bekommen Sie hier von der KfW selbst. Das Formular finden Sie auf der KfW-Seite zum Programm 275Klicken Sie dazu auf "So funktioniert´s" und Scrollen zu Punkt 2 "Finanzierungspartner finden"

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung