Expertenrat

Unser Keller ist feucht und Schimmel war vorhanden. Können wir die befallenen Möbel reinigen? Welche Maßnahmen beugen einem neuen Befall vor?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Melanie T. am 21.06.2018 

Wir hatten im Keller (teilweise Wohnraum, offene Kellertreppe nach oben) auf Grund von falscher Lüftung Schimmel an Gegenständen. Koffer waren völlig verschimmelt. Diese wurden natürlich entsorgt. Sichtbarer Schimmel war auch auf einem Sofa. Dieses und den Teppich haben wir gereinigt. Allerdings nur mit Vanish.

Jetzt habe ich Bedenken, ob der Schimmel noch vorhanden ist. Kann man ein Sofa überhaupt schimmelfrei bekommen, wenn einmal Schimmel da war? Sollten wir es entsorgen? Was ist mit den anderen Gegenständen, Kisten, Unterlagen, Bücher usw. im Raum, wenn kein sichtbarer Schimmel vorhanden ist?

Ich habe mich schon viel mit dem Thema beschäftigt. Im Sommer haben wir dort unten generell zu hohe Luftfeuchtigkeit. 60 bis 75% je nach Raum. Ich versuche das Problem schon durch richtiges Lüften in den Griff zu bekommen, jedoch nur mit mäßigem Erfolg. Zudem habe ich beim Lüften immer Angst, dass Schimmelpilzgifte durch das ganze Haus getragen werden, auf Grund der offenen Treppe. Wir haben eine kleine Tochter. Das macht mir am meisten Sorge. 

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Ob Sie die Möbel entsorgen sollten, hängt von der Schwere der Schäden ab. Wuchs der Schimmel bereits aus dem Gewebe, ist es in der Regel besser, die Möbel zu entsorgen. Andernfalls können Sie diese mit Alkohol und einem Staubsauger mit Feinfilter reinigen. Wichtig: Ohne Feinfilter verteilt der Staubsauger die Sporen in der Luft.

Ist das Lüftungsverhalten die einzige Ursache für die feuchte Luft, helfen spezielle Lüftungsgeräte. Diese messen die Feuchte der Außen- und der Innenluft und arbeiten nur dann, wenn die Bedingungen günstig sind. Im Sommer könnte das zum Beispiel nachts oder in den frühen Morgenstunden der Fall sein. Die Geräte arbeiten automatisch und senken die relative Feuchtigkeit im Raum Schritt für Schritt.

Befürchten Sie nach wie vor große Mengen an Sporen, die sich über die offene Treppe im Haus verteilen, empfehlen wir Ihnen die Vor-Ort-Beratung durch einen Sachverständigen. Dieser kann die Situation richtig einschätzen und passende Lösungen vorschlagen. Ansprechpartner finden Sie dabei unter anderem in der Datenbank des Deutschen Holz- und Bautenschutzverbandes e.V. www.dhbv.de.

Weitere Tipps geben wir Ihnen auch im Ratgeber Schimmel.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung