Expertenrat

Wie stark sollten OSB-Platten als Dampfbremse im Dach sein?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Michael S. am 11.04.2018 

Wie dick sollten die OSB-Platten bei einem Dachausbau sein? Reichen 15mm aus? Gibt es einen Unterschied bei dem Aufbau des Daches, um OSB-Platten zu verwenden?

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Die nötige Stärke der OSB3-Platten hängt vom geplanten Einsatz ab. Als Ersatz für eine Dampfbremse unter der Dämmung im Dach sollten 15 mm ausreichen. Eventuell bestehen jedoch auch statische Anforderungen. Wichtig ist hier jedoch eine akkurate Ausführung. Dabei sind die Stöße abzukleben und die Anschlüsse an flankierende Bauteile mit geeigneten Materialien dauerhaft dicht abzuschließen. Andernfalls kann Feuchtigkeit in die Konstruktion eindringen, die Dämmwirkung mindern und Schimmel hervorrufen. Ist die weitere Konstruktion im Dach besonders dicht, wäre eine Dampfbremsfolie mit variablen Eigenschaften die sicherere Wahl. Denn diese passt ihre Durchlässigkeit an die vorherrschenden Bedingungen an und kann eventuell eingedrungene Feuchtigkeit im Sommer nach innen abtrocknen lassen.

Sollen die OSB-Platten am Boden verlegt werden, kommt es zusätzlich auf die Sparrenabstände an. Liegen die Balken der Geschossdecke weit auseinander, sollten Sie stärkere Platten verwenden.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung