Expertenrat

Können abgehängte Decken den Trittschall spürbar senken?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von A. C. am 03.07.2018 

Wird durch eine Spezial-Gipsplatte an der Decke der Trittschall ganz gedämmt? Hat sie keine gesundheitsschädlichen Ausdünstungen? 

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Schall überträgt sich generell in zwei Formen. Experten unterscheiden dabei den Luftschall (über die Luft) und den Körperschall (über feste Körper). Während spezielle Platten den Luftschall gut dämmen können, hängt die Wirkung gegen Trittschall (Körperschall) immer auch vom Bauwerk ab. 


Grund dafür ist, dass sich dieser auch über flankierende Wände ausbreiten kann. Ist der Boden im oberen Geschoss nicht mit einer entsprechenden Dämmung ausgestattet, können sich Geräusche dabei über die Wände nach unten ausbreiten. Abgehängte Decken helfen in diesem Fall nur begrenzt. 


Voraussetzung ist außerdem eine fachgerechte Montage. Dazu sollten Sie die Gipsplatten nur an schallentkoppelten Unterkonstruktionen befestigen. Die Verbindung zu umlaufenden Wänden sollten Sie mit einer beweglichen Fuge versehen. 


Planen Sie eine Sanierung zum Schallschutz, empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Bauakustiker oder einen Bauingenieur aus Ihrer Region. Dieser kann die Konstruktion untersuchen und einschätzen, ob die Maßnahme den gewünschten Erfolg bringt. Ohne das Bauwerk zu kennen, ist das aus der Ferne leider nicht möglich. Gesundheitsschädliche Ausdünstungen sind in der Regel nicht zu erwarten. 


Weitere Informationen zum Schallschutz gibt auch die Rubrik "Trittschalldämmung".

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung