Expertenrat

Muss ich bei einer Sanierung das Dach dämmen, wenn die oberste Geschossdecke bereits gedämmt ist?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Peter H. am 11.02.2019 

Ich plane eine Neueindeckung des Dachs. Das Wohnhaus wurde 1978 gebaut. Ist es richtig, dass ich keine zusätzliche Dachdämmung (Aufsparren-, Zwischensparren- oder Untersparrendämmung) benötige, wenn die oberste Geschossdecke gedämmt ist bzw. der Mindestwärmeschutz erfüllt wird? 

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Die Dämmpflicht fürs Dach gilt nach § 9 Absatz 1 der aktuell gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) nur für Arbeiten in beheizten oder gekühlten Räumen. Ist das Dachgeschoss unbeheizt, greift der Punkt also nicht. In solch einem Fall sind Sie nach § 10 der EnEV allerdings zum Dämmen frei zugänglicher oberster Geschossdecken verpflichtet. Das ist allerdings auch nur dann der Fall, wenn die Geschossdecke den Mindestwärmeschutz nach DIN 4108-2: 2013-02 nicht erfüllt. Sind Sie sich unsicher, bekommen Sie eine rechtsverbindliche Antwort nur von der EnEV-Stelle in Ihrem Bundesland.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung