Expertenrat

Kann ich im Altbau eine Pelletheizung mit Fußbodenheizung einbauen?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Adel H. am 02.02.2019 

Ich habe ein altes Haus aus den 1930er Jahren gekauft und es hat kein Heizungssystem. Ich möchte gerne einen wasserführenden Pelletkessel mit Wasserspeicher und Fußbodenheizung. Funktioniert das?  

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Grundsätzlich können Sie Pelletkessel und Fußbodenheizung gut miteinander kombinieren. Durch die geringen Vorlauftemperaturen der Flächenheizsysteme nutzen Sie die Umweltwärme effizient und heizen sparsam. Es ist jedoch zu prüfen, ob die Flächenheizung ausreichend Wärme in die Räume einbringt, um den Bedarf auch an sehr kalten Tagen zu decken. Ist das nicht der Fall, können Sie die Flächenheizung mit Heizkörpern kombinieren, um die Leistung der Heizung zu steigern. Da wir Ihr Gebäude nicht kennen, können wir hier leider keine konkrete Aussage treffen. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen die Beratung durch einen Experten aus Ihrer Region.

Übrigens: Der Staat vergibt hohe Zuschüsse für eine neue Pelletheizung mit Pufferspeicher. Im Altbau bekommen Sie dabei mindestens 3.500 Euro. Wichtig ist jedoch, dass Sie die Mittel noch vor dem Beginn der Maßnahme beantragen. Wie das funktioniert, erklären wir Ihnen im Beitrag "Förderung für die Pelletheizung".

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung