10 Jahre Ratgeber Sanierung
Produkt-Tipp für Profis
 

Balkon am Altbau einfach nachrüsten

Energieeffiziente Fassadensanierung mit Balkon-Anschluss

Ein Balkon kann eine echte energetische Schwachstelle am Altbau sein, muss es aber nicht - zum Beispiel, weil er nachträglich in die Fassade integriert wurde. Dabei verhindert ein Anschluss-Element, dass Wärmebrücken entstehen. So zahlt sich eine Fassadensanierung mit Balkon-Nachrüstung doppelt aus und bringt den Bewohnern eine deutliche optische Aufwertung, ein Extra an Wohnkomfort und an Energieeffizienz.
 
Nachträgliche Montage thermisch getrennter BalkoneVideo: Schöck Bauteile GmbH

Der Schöck Isokorb R für den nachträglichen Balkon-Anschluss am Altbau zeigt: Bei der energetischen Sanierung lassen sich moderne Balkone auf einfache Weise nachträglich in die Fassade integrieren - und das sogar ohne den Innenraum zu beschädigen.

Energetische Fassadensanierung plus Balkon-Nachrüstung
Der Vorteil des Anschluss-Elements: Mithilfe des Isokorb R von Schöck ist ein wärmebrückenarmer Balkon-Anschluss möglich. Der neue Balkon tut der Energieeffizienz des Hauses also keinen Abbruch - ganz im Gegensatz zum durchschnittlichen Altbau mit Balkon. Hier sind Wärmebrücken an der Fassade mehr die Regel als die Ausnahme. Um so mehr bietet es sich an, die Balkon-Nachrüstung im Zuge einer energetischen Sanierung der Fassade vorzunehmen.

Mehr Balkon, weniger Wärmebrücken
Balkone werten den Altbau nach der energetischen Sanierung zusätzlich auf. Dank des Schöck Isokorb werden sie thermisch von der Fassade entkoppelt - eine energetisch sowie bautechnisch ideale Lösung. Während früher die Wohnungsdecke direkt in die Balkonplatte überging, wird heute ein tragendes Wärmedämmelement wie beispielsweise ein Isokorb zwischen Decke und Balkon eingesetzt. Die Wärmeleitfähigkeit dieses Anschluss-Elements ist sehr gering - Edelstahl ersetzt dabei Stahl (λ = 15 statt 50 W/(mK)) und hochdämmendes Neopor® den Beton (λ = 0,031 statt 1,6 W/(mK)). Gebäude und Balkon werden thermisch getrennt.

Dämmung gegen Trittschall und Energieverluste
Der gedämmte Balkon-Anschluss hilft den Energieverlust durch Wärmebrücken an der Fassade auf ein Minimum zu begrenzen. Der Wärmeverlust kann damit um ca. 80 Prozent reduziert werden. So bleibt die raumseitige Temperatur der Wandoberflächen im Anschluss-Bereich stets ausreichend hoch, um Kondenswasser- und Schimmelbildung sicher zu verhindern. Auch die Übertragung von störendem Trittschall wird deutlich gemindert.

Mit dem Schöck Isokorb können sowohl frei auskragende als auch gestützte Balkon-Konstruktionen realisiert werden. Welche Lösung die richtige ist, hängt von den Gebäudedecken ab, in denen der Isokorb als tragendes Element von außen verankert wird.

 
 
 
 
Quelle: Schöck Bauteile GmbH
 
 
Fassade mit Balkon nach der SanierungBild größer anzeigen
Nach der Fassadensanierung sieht der Altbau gar nicht mehr alt aus, sondern glänzt mit modernen BalkonenFoto: Schöck Bauteile GmbH
Schöck Bauteile GmbH
 
Ein Produkt von
Schöck Bauteile GmbH
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Schöck Bauteile GmbH und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 
Isokorb Anschluss-Element für die Balkon-NachrüstungBild größer anzeigen
Das Anschluss-Element verhindert Wärmebrücken am Balkon und trägt zu einer besseren Energieeffizienz des Hauses beiFoto: Schöck Bauteile GmbH

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Balkon. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

 

Weitere Produkte von Schöck Bauteile GmbH

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon
     
  • App Icon

    Energiecheck

    co2online gGmbH

     
  • App Icon

    Rigips

    Saint-Gobain Rigips GmbH, Düsseldorf