10 Jahre Ratgeber Sanierung
13.05.2013
mehr zu Fenster
 

Schallschutzfenster bringen Ruhe ins Haus

Dauerbeschallung durch Straßenlärm & Co. macht krank

Vielerorts und vor allem in Ballungsgebieten ist Stille inzwischen zum Luxus geworden. Der Lärm, der durch Straßen-, Bahn- oder Flugverkehr erzeugt wird, ist allgegenwärtig. Um der Dauerbeschallung zumindest im eigenen Heim zu entgehen, sollten Hausbesitzer bei Fenstern auf den nötigen Schallschutz achten. Besondere Schallschutzfenster setzen dem Leid Lärmgeplagter ein Ende.

Frau bei Meditation im SchlafzimmerBild größer anzeigen
Aus Räumen wie dem Schlafzimmer, in denen wir Ruhe und Erholung suchen, halten Schallschutzfenster den Lärm fernFoto: Energie-Fachberater.de / Digital Vision

Die Lärmbelastung, die durch den Einsatz von Schallschutzfenstern von den Ohren der Bewohner genommen wird, ist nicht zu unterschätzen: Dauerhafte Lärmbelästigung ist nicht nur nervig, sondern auch eine echte Belastung für die Gesundheit. Wild feiernde Nachbarn, quakende Frösche, hupende Autofahrer und dröhnende Flugzeuge rauben Hausbesitzern den letzten Nerv und die nötigen Stunden Schlaf. In Anbetracht einer permanenten, lauten Geräuschkulisse ist an Erholung praktisch nicht mehr zu denken.

Schallschutzfenster machen das Heim wieder zum Erholungsraum
Mit Schallschutzfenstern können sich Hausbesitzer ihren Erholungsraum wieder zurückerobern. Ihre spezielle Konstruktion lässt viel weniger Lärm ins Haus dringen, als das bei normalen Fenstern der Fall ist. Ihre Verglasung ist dicker und asymmetrisch aufgebaut. Das häufig verwendete Verbundglas wird außerdem gerne mit Schallschutzfolien ausgestattet. Multiple Dichtungsebenen verbessern die Dichtigkeit und steigern damit den Schallschutz des Fensters zusätzlich.

Für jeden Raum das passende Fenster
Auf das Schallschutzfenster allein kommt es aber nicht an: Wichtig ist der fachgerechte Einbau, bei dem die Bildung einer Schallbrücke unbedingt vermieden werden muss. Um die Lärmbelastung im Rahmen zu halten, ist es nicht unbedingt nötig, gleich alle Fenster auszutauschen. Hochwirksame Schallschutzfenster sind vor allem in den Räumen des Hauses sinnvoll, in denen Ruhe gesucht wird - wie im Schlafzimmer oder auch im Wohnzimmer. In Küche oder Bad geht es grundsätzlich lebhafter zu, hier reichen Fenster mit entsprechend geringerer Schalldämmwirkung.

mehr zu Fenster
 
 
 
 
Quelle: Verband Fenster und Fassade (VFF)
 
 



 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 
 

Produkte im Bereich Fenster

 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Mein Bauprojekt

    Bosch Thermotechnik GmbH / Effizienzhaus-online