19.12.2017

Stromanbieter wechseln bei Nachtspeicherheizung

Günstige Alternativen über Vergleichsportale im Internet finden

Bewohner mit Nachtspeicherheizung haben ein Problem: Das Heizen mit Strom ist teuer, auch mit vergünstigtem Nachtstrom. Doch auch Heizstromnutzer können ihren Stromanbieter wechseln und dadurch einige Euro sparen. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gibt Tipps, wie das klappt.

Stromvergleich im InternetBild größer anzeigen
Über Vergleichsportale im Internet lassen sich günstige Alternativen zum Stromanbieter findenFoto: CHECK24 Vergleichsportal Energie GmbH

Nur 14 Prozent der Nutzer einer Nachtspeicherheizung haben bisher den Stromanbieter gewechselt. Wie einfach oder kompliziert ein Wechsel ist, hängt vor allem von der Art des Stromzählers ab. Für einen Wechsel ist neben den Angaben auf der letzten Stromrechnung auch ein Blick in den Zählerkasten wichtig. Bei einer getrennten Messung von Haushalts- und Heizstrom mit zwei verschiedenen Zählern ist die Auswahl an günstigen Angeboten meistens größer. Gibt es dagegen nur einen gemeinsamen Zähler für beide Stromarten, kann auch nur für Haushaltstrom und Heizstrom gemeinsam der Versorger gewechselt werden. Der durchschnittliche Preis für Heizstrom im Nachttarif liegt nach Angaben der Bundesnetzagentur derzeit bei rund 21 Cent pro Kilowattstunde inklusive Mehrwertsteuer. Normaler Haushaltsstrom kostet dagegen im Schnitt rund 29 Cent pro Kilowattstunde. Bei einem Preisvergleich muss jedoch auch immer der Grundpreis mit berücksichtigt werden.

Wechsel des Stromanbieters im so genannten Niedertarif (NT) - diese Informationen benötigen Sie

  • Wieviel kostet der aktuelle Nachtstromtarif?
  • Wie hoch ist der aktuelle Nachtstromverbrauch? 
  • Werden Haushaltsstrom und Heizstrom getrennt erfasst und abgerechnet?
  • Mit welcher Art von Stromzähler wird gemessen?

Mit diesen Informationen lassen sich günstige Alternativen zum Beispiel über Vergleichsportale im Internet ermitteln. Ebenso kann sich lohnen, beim bisherigen oder anderen Stromanbietern direkt nach einem günstigeren Nachtstromtarif zu fragen. Tarifinformationen zu Nachtstrom finden sich oft auch direkt auf den Internetseiten der Stromanbieter im Bereich Privatkunden / Strom, zum Beispiel unter den Stichworten "Nachtstrom", "Heizstrom" oder "Wärmestrom".

Alle Tipps und Informationen zum Wechsel des Stromanbieters bei Nachtspeicherheizung finden Hausbesitzer und Mieter in einem Infoblatt der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, das zum kostenlosen Download zur Verfügung steht.

 
 
 
Quelle: Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 

App-Tipps

 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung