10 Jahre Ratgeber Sanierung
Produkt-Tipp
mehr zu Wärmepumpe
 

Hybridheizung senkt Energiekosten

Sparsame Kombination aus Gas-Brennwertheizung und Wärmepumpe

Im Vergleich zu einer reinen Gasheizung spart ein Hybrid-Wärmepumpensystem jede Menge Energie. Die Kombination aus Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Split-Technologie und Gas-Brennwertheizung kann die Heizkosten um bis zu 30 Prozent senken - durch die Nutzung regenerativer Energieträger und die Effizienz moderner Gas-Brennwerttechnik. Der Umstieg lohnt sich und bietet sich besonders für die Modernisierung der Heizung im Bestand an.
 
So funktioniert das Hybrid-WärmepumpensystemVideo: Bosch Thermotechnik GmbH / Junkers Deutschland

Bei einer Hybridheizung werden verschiedene Systeme zur Wärmeerzeugung energiesparend miteinander kombiniert. Das neue Hybrid-Wärmepumpensystem Supraeco SAS Hybrid von Junkers basiert auf einer Kombination aus Luft/Wasser-Wärmepumpe mit Split-Technologie und Gas-Brennwertheizung: Ein Teil der Wärmeerzeugung wird durch den fossilen Energieträger Gas geleistet, der andere wird durch den Einsatz regenerativer Energien abgedeckt. Das spart Heizkosten: Eine Heizung, die ausschließlich ein Gas-Brennwertgerät zur Wärmeerzeugung nutzt, verursacht rund ein Drittel höhere Heizkosten.

Hybridheizung ist ideal für Altbau-Sanierung
Das neue Hybrid-Wärmepumpensystem Supraeco SAS Hybrid ist gerade für die Sanierung von Bestandsgebäuden ideal. Es eignet sich genauso für den Austausch veralteter Heiztechnik wie für die Nachrüstung, sofern bereits eine moderne Junkers Gasheizung vorhanden ist: Die Supraeco SAS Hybrid lässt sich mit Gas-Brennwertgeräten der Baureihe Cerapur ab dem Baujahr 2007 kombinieren. Das System umfasst eine Wärmepumpen-Außeneinheit und eine Inneneinheit, die gleichermaßen kompakt gestaltet sind. Die Inneneinheit enthält den Wärmetauscher, die Hocheffizienzpumpe, die notwendigen Anschlüsse und Verteiler zur Anbindung der Wärmepumpe an den Heizkreis sowie das Intelligent Hybrid Modul (IHM), das die Kommunikation zwischen der Wärmepumpe und dem F(x)-Regelsystem des Gas-Brennwertgeräts übernimmt.

Effizienter Heizungsbetrieb dank „OptiEnergy“
Die neue Junkers-Regelung „OptiEnergy“ garantiert eine optimale und energiesparende Steuerung der Hybridheizung. Über die Bedieneinheit lassen sich unterschiedliche Betriebsarten einstellen: Im CO2-optimierten Betrieb wird möglichst viel Kohlendioxid, im kostenoptimierten Betrieb werden Energiekosten eingespart. Bei der dritten Betriebsart schaltet sich das Gas-Brennwertgerät je nach Bedarf zu, entscheidend ist die Außentemperatur: Bei moderaten Temperaturen wird ausschließlich mit der Wärmepumpe geheizt. Wird es draußen kalt, ist das Brennwertgerät effizienter. Dazwischen laufen Wärmepumpe und Gasheizung parallel. So arbeitet das System zu jeder Zeit energiesparend und effizient.

mehr zu Wärmepumpe
 
 
 
 
Quelle: Bosch Thermotechnik GmbH / Junkers Deutschland
 
 
Inneneinheit der Wärmepumpe Supraeco SAS Hybrid von JunkersBild größer anzeigen
Effizient und platzsparend: Die Inneneinheit HSC des Hybrid-Wärmepumpensystems findet in jedem Heizungskeller PlatzFoto: Bosch Thermotechnik GmbH / Junkers Deutschland
Bosch Thermotechnik GmbH
 
Ein Produkt von
Bosch Thermotechnik GmbH
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Bosch Thermotechnik GmbH und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 
Außeneinheit der Wärmepumpe Supraeco SAS Hybrid von JunkersBild größer anzeigen
Auch die Außeneinheit der Luft/Wasser-Wärmepumpe ist mit Maßen von 600 x 800 x 300 Millimetern kompakt gestaltetFoto: Bosch Thermotechnik GmbH / Junkers Deutschland

Prospekte

Prospekte

Bestellen Sie jetzt Prospekte rund ums Thema Wärmepumpe. Wir liefern sie kostenfrei zu Ihnen nach Hause.

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 

Aktuelles zum Thema

  • 16.11.2016

    Aktuelle Zinsänderung bei KfW-Förderung

    Zinserhöhung bei der KfW. Die Förderkredite für die Erneuerung der Heizung bei Umstieg auf Erneuerbare Energien und Barrierefreiheit werden aktuell etwas teurer.

  • 12.10.2016

    Heiz-Check prüft Heizsystem auf Herz und Nieren

    Der Heiz-Check der Verbraucherzentralen verschafft Hauseigentümern Klarheit darüber, was ihr Heizsystem tatsächlich leistet und welche Einsparmöglichkeiten es gibt.

 

Weitere Produkte von Bosch Thermotechnik GmbH

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    ROTEX Control

    ROTEX Heating Systems GmbH

     
  • App Icon

    Energiecheck

    co2online gGmbH

     
  • App Icon

    Dimplex HeatPump

    Glen Dimplex Deutschland