22.03.2019
mehr zu Kaminofen
 

Hybridheizung mit Kamin, Kachelofen und Pelletofen

Heizung und Warmwasser aus erneuerbaren Energien

Schon immer heizen die Menschen mit Holz. Doch moderne Öfen - so genannte Einzelfeuerstätten - können heute noch viel mehr! Sie lassen sich zum Beispiel in das Heizsystem integrieren. Für viele Haubesitzer sprechen auch die regionale Herkunft des Brennstoffs, die Unabhängigkeit von einem Versorger und die wohlige Wärme für einen Kaminofen. Beispiele für eine Hybridheizung mit Kamin, Kachelofen und Pelletofen.

KaminofenBild größer anzeigen
Moderne Kaminöfen lassen sich in das Heizsystem integrieren und mit anderen erneuerbaren Energien kombinierenFoto: AdK, Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft

Die Anschaffung einer modernen Feuerstätte kann zur Senkung der Heizkosten beitragen und eine gemütliche Atmosphäre im Wohnraum schaffen. Und wer den Ofen im Heizsystem mit Wärmepumpe oder Solarthermie kombiniert, speist Heizung und Warmwasser aus erneuerbaren Energien. Wir stellen Kombinationsmöglichkeiten für eine Hybridheizung mit Kaminofen, Kachelofen und Pelletofen vor.

Wärmepumpe plus Kaminofen
Ob Kaminofen, Kachelofen oder Pelletofen - sie alle lassen sich gut mit einer Wärmepumpe kombinieren. Die Effizienz einer Luftwärmepumpe hängt von der Umgebungstemperatur und der gewünschten Raumtemperatur ab. Vor allem bei starkem Frost, wenn der Wärmebedarf am größten ist, kommt die Wärmepumpe dann an ihre Grenzen. Frieren müssen die Bewohner dann zwar nicht, denn es schaltet sich ein elektrischer Heizstab ein, der Wasser und Heizung erwärmt. Die Stromkosten steigen dadurch aber erheblich. Bei kalten Außentemperaturen ist es deshalb besonders sinnvoll, das Heizsystem mit einem Kaminofen, Heizkamin oder Pelletofen zu unterstützen.

Kaminofen plus Solarthermie
Alle Öfen lassen sich auch parallel zu einer Solarthermie-Anlage betreiben. Die Solarthermie-Anlage kann von Mai bis September den Warmwasserbedarf decken. In den kühleren Monaten ist ein zusätzliches Heizsystem nötig. Ein Kaminofen, Heizkamin oder Pelletofen sorgt dann für Gemütlichkeit.

Besonders empfehlenswert ist in dieser Kombination der Einsatz eines wasserführenden Kamin- oder Pelletofens! Sobald der Ofen beheizt ist, wird das erwärmte Wasser in das Heizsystem eingespeist und im Pufferspeicher zwischengelagert. Ist der Ofen nicht mehr beheizt, kann das Wasser aus dem Speicher dann für Warmwasser und Heizung zum Einsatz kommen. Hausbesitzer sollten sich sowohl für die Solarthermie-Anlage als auch bei einem wasserführenden Pelletofen unbedingt über die Förderung informieren!

Noch effizienter im Trio
Wem das energieeffiziente Duo nicht ausreicht, der kann selbstverständlich auch Kaminofen, Solarthermie und Wärmepumpe zu einem Gesamtsystem verbinden.

Klassische Hybridheizung mit Gasheizung oder Ölheizung
Wer noch nicht so weit ist, um das gesamte Haus mit erneuerbaren Energien zu beheizen, kann den Kaminofen natürlich auch in eine Hybridheizung mit Gasheizung oder in eine Hybridheizung mit Ölheizung einbinden.

mehr zu Kaminofen
 
 
 
 
Quelle: Messe Frankfurt / Energie-Fachberater.de
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Produkte im Bereich Kaminofen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung