02.02.2018
mehr zu Förderung
 

10.000-Häuser-Programm: Extra-Förderung für Sanierer in Bayern

Hohe Zuschüsse zusätzlich zur KfW-Förderung belohnen Sanierung

Wer ehrgeizig saniert oder auf innovative Heiz- und Speichertechnik setzt, wird in Bayern mit einem Extra-Bonus belohnt: Seit dem 1. Februar 2018 können im 10.000-Häuser-Programm wieder Anträge auf attraktive Zuschüsse gestellt werden, die von 1.000 bis 18.000 Euro reichen. Die Antragstellung ist bis Ende September 2018 möglich.

10.000-Häuser-ProgrammBild größer anzeigen
Extra-Bonus für Effizienzhäuser: Im bayerischen 10.000-Häuser-Programm gibt es Zuschüsse für innovative Heiz- und Speichertechnik und ehrgeizige SanierungenFoto: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi)

2017 war das Förderprogramm nur wenige Wochen verfügbar, dann waren die Zuschüsse schon ausgeschöpft. Das soll 2018 nicht passieren, die Fördermittel wurden deutlich aufgestockt. Statt 1.300 Anträge wie 2017 können in diesem Jahr nun 3.700 Neubauten und Sanierungen gefördert werden. Die Zuschüsse sind besonders attraktiv, weil sie zusätzlich zur KfW-Förderung gewährt werden. Voraussetzung für die Förderung ist eine Sanierung mindestens zum KfW-Effizienzhaus 115. Seit Anfang Februar können wieder Anträge gestellt werden, das Förderprogramm läuft bis Ende September 2018. Der Programmteil Heizungstausch-Plus ist Ende 2017 ausgelaufen, Zuschüsse stehen jetzt ausschließlich im Programmteil EnergieSystemHaus zur Verfügung.

Dafür gibt es Zuschüsse im 10.000-Häuser-Programm

1. TechnikBonus
Mit einem TechnikBonus wird der Einsatz eines innovativen Heiz-/Speicher-Systems gefördert. Je nach Heizung und Speicher beträgt der Zuschuss zwischen 1.000 und 9.000 Euro:

  • Wärmepumpe mit Wärmespeicher und Energiemanagement --> 2.000 bis 2.500 Euro
  • Kraft-Wärme-Kopplung (Eigenstromerzeugung mit BHKW, Wärmespeicher und Energiemanagementsystem) --> 1.500 bis 4.500 Euro
  • Photovoltaik-Anlage mit Solarstromspeicher und Energiemanagement --> 1.300 bis 3.300 Euro
  • Solarthermie-Anlage mit Wärmespeicher --> 1.000 bis 9.000 Euro
  • Pelletheizung mit Brennwerttechnik --> 1.500 Euro

2. EnergieeffizienzBonus
Ist das Haus nach der Sanierung besonders energieeffizient, wird ein zusätzlicher Bonus gewährt:

  • 8-Liter-Haus (Heizwärmebedarf ≤ 80,0 kWh/m²a) -->  3.000 Euro
  • 5-Liter-Haus (Heizwärmebedarf ≤ 50,0 kWh/m²a) -->  6.000 Euro
  • 3-Liter-Haus (Heizwärmebedarf ≤ 30,0 kWh/m²a )-->  9.000 Euro

Antragstellung im 10.000-Häuser-Programm - so geht’s
Der Antrag für den Zuschuss kann nur online gestellt werden und zwar unbedingt vor der Sanierung. Auf dem Antragsportal wird auch angezeigt, wie viele Anträge auf Förderung noch gestellt werden können. Die Einhaltung der Fördervoraussetzungen muss ein Energieberater aus der Expertenliste bestätigen. Das kann zum Beispiel der Energieberater sein, der auch die KfW-Förderung beantragt hat. Alle Informationen und Merkblätter finden Hausbesitzer hier.

mehr zu Förderung
 
 
 
 
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi)
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 

App-Tipps

 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung