15.08.2018

Brandenburg: Hohe Zuschüsse für Solarstromspeicher

Bis zu 7.000 Euro Zuschuss im 1.000-Speicher-Programm

Für Hausbesitzer in Brandenburg ist es jetzt besonders attraktiv, die Photovoltaik-Anlage mit einem Solarstromspeicher zu ergänzen. Das Bundesland hat ein neues Förderprogramm auflegt: Bis zu 7.000 Euro Zuschuss gibt es im 1.000-Speicher-Programm für Stromspeicher ab einer Nutzkapazität von 2,0 kWh sowie deren Lieferung und Installation. Wichtig für Hausbesitzer: Die Förderung muss unbedingt vorher beantragt werden!

Gebäude der ILB BrandenburgBild größer anzeigen
Der hohe Zuschuss für Solarstromspeicher in Brandenburg ist ein echter Anreiz für Hausbesitzer! Die Förderung wird über die ILB abgewickeltFoto: Detlef Sander / Metawell GmbH

Gefördert werden im 1.000-Speicher-Programm Eigentümer eines Wohnhauses mit Solaranlage in Brandenburg, angesprochen sind auch künftige Eigentümer (notarieller Kaufvertrag muss vorliegen). Das Haus, in dem der Solarstromspeicher installliert wird, muss als Hauptwohnsitz ausschließlich zu Wohnzwecken genutzt werden. Das Förderprogramm läuft bis zum 31.12.2022.

Diese Zuschüsse erhalten Hausbesitzer vom Land Brandenburg für Solarstromspeicher
Gefördert werden Solarstromspeicher ab einer Nutzkapazität von 2,0 kWh sowie deren Lieferung und Installation. Der Zuschuss beträgt bis zu 50 Prozent der Kosten, maximal 7.000 Euro. Das bedeutet zum Beispiel bei Kosten in Höhe von 8.000 Euro einen Zuschuss von 4.000, bei Kosten in Höhe von 14.000 Euro erhalten Hausbesitzer sogar 7.000 Euro Zuschuss.

So wird der Zuschuss in Brandenburg beantragt
Für die Förderung der Solarstromspeicher gilt das Erstattungsprinzip:

  1. Hausbesitzer beantragen nach Vorliegen des Angebotes erst die Förderung.
  2. Nach dem Erhalt des Bescheides beauftragen sie die Installation des Speichers.
  3. Die Rechnung des Handwerksbetriebs wird per Überweisung bezahlt.
  4. Anschließend werden Rechnung und Kontoauszug als Zahlungsnachweis für die Förderung eingereicht.
  5. Der Zuschuss wird erstattet.


Beantragt wird der Zuschuss über die Investitionsbank des Landes Brandenburg ILB. Alle Informationen und die ausführlichen Förderrichtlinien finden Sie hier. Der Antrag kann online über das ILB-Kundenportal gestellt werden.

 
 
 
Quelle: ILB / Energie-Fachberater.de
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

*Bitte wählen Sie eine Anrede aus
*Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse an
*Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 

Produkte im Bereich

 
 
 
 
 

App-Tipps

 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung