10 Jahre Ratgeber Sanierung
02.07.2013

Intelligente Haussteuerung - die Zukunft gehört dem Smarthome

Hausautomation wird immer mehr zum Standard

Genauso wie das Smartphone macht das Smarthome in vielerlei Hinsicht das Leben leichter: Rollläden, Fenster, Heizung, Alarmanlage - praktisch jeder Bereich des Hauses lässt sich automatisch steuern. Bisher klingt das für den Durchschnitts-Hausbesitzer noch nach weit entfernter Zukunftsmusik. Doch die Zukunft gehört bereits jetzt dem Smarthome: Hausautomation wird auch im Altbau immer mehr zum Standard.

Grafik: Funktionen im SmarthomeBild größer anzeigen
Das Smarthome, also die Hausautomation, kennt keine Grenzen: Nahezu jeder Bereich des Hauses lässt sich automatisch steuernFoto: Das Handwerk

Smarthome-Funktionen werden in Zukunft zur Basisausstattung gehören. Das gilt insbesondere für den Neubau, aber auch vor dem Altbau-Bestand macht die zunehmende Automatisierung des Eigenheims nicht halt. Die smarte Haussteuerung wird immer beliebter bei Hausbesitzern, denn sie bringt nicht nur mehr Komfort und Sicherheit, sondern steigert auch die Energieeffizienz.

Möglichkeiten der Hausautomation
Ein Haus, das mitdenkt, hat viele Vorzüge: Fenster oder Rollläden öffnen und schließen sich wie von Zauberhand, die Temperatur in den einzelnen Zimmern ist immer genau richtig und Beleuchtung und Alarmanlage schrecken auch bei Abwesenheit der Bewohner Einbrecher ab. Die Möglichkeiten der Hausautomation sind praktisch unbegrenzt und erstrecken sich vom Home Entertainment über Sicherheits-Funktionen bis hin zum intelligenten Energiemanagement. Besonders beliebt sind elektrisch zu öffnende Tore, Türsprechanlagen mit Kamera und elektrische Garagentore. Doch praktisch für jeden individuellen Wunsch lässt sich das passende, smarte Hausautomations-Paket schnüren.

Smarthome wird erschwinglich
Die nötige Technik wird immer erschwinglicher und leichter zu bedienen: Mit bezahlbaren, intuitiv nutzbaren und personalisierten Plug-and-Play-Anwendungen lassen sich die unterschiedlichsten Funktionen im Haus intelligent vernetzten und dabei genau auf die Bedürfnisse der Bewohner abstimmen. Die Fernsteuerung von Geräten wird laut Technologieverband in Zukunft der Normalfall sein – und nicht nur über ein Display erfolgen, sondern vor allem auch über Sprache oder Gestik. Die Installation wird immer einfacher und der Einstieg ins Smarthome so erheblich erleichtert - auch weil nachrüstbare Lösungen die Hausautomation immer erschwinglicher machen.

 
 
 
Quelle: Energie-Fachberater.de / BauInfoConsult
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 
 

Produkte im Bereich

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    HausManager

    Versicherungskammer Bayern

     
  • App Icon

    DAIKIN Online Controller

    DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

     
  • App Icon

    Energiecheck

    co2online gGmbH