10 Jahre Ratgeber Sanierung
01.04.2015
mehr zu Heizung
 

Mehr Förderung für Pelletheizung, Solarthermie und Wärmepumpe

BAFA-Zuschuss für Erneuerbare Energien steigt

Ab sofort wird das Heizen mit Erneuerbaren Energien für Hausbesitzer noch attraktiver: Nach der Überarbeitung des Marktanreizprogramms (MAP) steigen nämlich die BAFA-Zuschüsse. Mehr Förderung gibt es jetzt vor allem für Solarthermie-Anlagen und Pelletheizungen, aber auch für bestimmte Wärmepumpen und Holzheizungen.

Solardach: Photovoltaik und SolarthermieBild größer anzeigen
Attraktives Solardach: Für die Solarthermie-Anlage gibt es ab sofort höhere BAFA-ZuschüsseFoto: Energie-Fachberater.de

Attraktiver Umstieg auf Solarwärme: Neue Förderung für Solarthermie
Die Mindestförderung für Solarthermie-Anlagen zur Heizungsunterstützung wird von 1.500 auf 2.000 Euro angehoben. Wer die neue Solarthermie-Anlage mit der Erneuerung der Heizung verbindet, erhält einen zusätzlichen Bonus. Förderfähig sind neuerdings zusätzlich zahlreiche Maßnahmen im Zusammenhang mit der Neuinstallation einer Solarthermie-Anlage, aber auch Schritte zur Optimierung einer bereits in der Vergangenheit geförderten Anlage. Unter förderfähige Maßnahmen fallen beispielsweise der Austausch von Heizkörpern durch Niedertemperaturheizkörper, der Einbau einer hocheffizienten Zirkulationspumpe, notwendige bauliche Maßnahmen am Heiz- und Kesselraum, der Ausbau der Altheizung und deren Entsorgung.

Gefördert wird jetzt auch die Errichtung einer Solarthermie-Anlage, die nur der Warmwasserbereitung dient. Der BAFA-Zuschuss beträgt dann 50 Euro je angefangenem Quadratmeter Kollektorfläche, mindestens aber 500 Euro. Auch die Erweiterung bestehender Solarthermie-Anlagen zur Warmwasserbereitung wird gefördert.

Deutlich mehr Förderung auch für Heizen mit Holz
Deutlich steigen auch die Zuschüsse für Holzheizungen. So erhalten Hausbesitzer für eine Pelletheizung statt wie bisher 2.400 Euro jetzt mindestens 3.000 Euro BAFA-Zuschuss. Für eine Pelletheizung mit Pufferspeicher steigt der Zuschuss von 2.900 Euro auf 3.500 Euro. Für einen Pelletofen mit Wassertasche beträgt die Förderung nun 2.000 Euro (statt bisher 1.400 Euro). Wer dazu noch eine Solarthermie-Anlage installiert, erhält zusätzlich 500 Euro Kombinationsbonus.

Neue BAFA-Zuschüsse für effiziente Erdwärmepumpen und Wasserwärmepumpen
Wer mit einer Wasser/Wasser- oder Sole/Wasser-Wärmepumpe die Umgebungswärme aus dem Erdreich oder Grundwasser nutzt, erhält ab sofort statt 2.800 Euro Basisförderung nun mindestens 4.000 Euro Zuschuss. 4.500 gibt es vom BAFA sogar, wenn gleichzeitig die dazugehörigen Erdsondenbohrungen ausgeführt werden, sowie für Sorptionswärmepumpen und gasmotorische Wärmepumpen.

mehr zu Heizung
 
 
 
 
Quelle: BMWi / BSW-Solar
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 

Produkte im Bereich

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    DEPI Pelletinfos

    Webwalker UG

     
  • App Icon

    DAIKIN to go

    DAIKIN Airconditioning Germany GmbH

     
  • App Icon

    Energiecheck

    co2online gGmbH