10 Jahre Ratgeber Sanierung
29.06.2014
mehr zu Fenster
 

Sommer-Makeover für Markisen, Rollläden und Fenster

Pflegetipps für die sonnige Zeit des Jahres

Ob Urlaub, am Wochenende oder zum Feierabend – am Lieblingsplatz auf der heimischen Terrasse oder im Haus lassen sich die Sonnenstunden des Jahres so richtig genießen. Markisen und Rollläden spenden den nötigen Schatten und sorgen für die perfekte Lichtstimmung. Damit kein Schmutz oder defekte Mechanil die Atmosphäre trübt, hilft ein jährliches Make-Over für Fenster und Sonnenschutz.

Frauen auf Terrasse mit MarkiseBild größer anzeigen
Markise und Rollläden sind willkommene Schattenspender im SommerFoto: BV Rollladen + Sonnenschutz

Rollläden, Jalousien und Markisen sorgen für angenehme Kühle im Haus, denn sie verschatten die Fenster und verhindern dadurch ein Aufheizen der dahinterliegenden Räume. Mensch und Zimmerpflanzen sind vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt und die Möbel bleichen weniger aus. Damit Hausbesitzer lange Freude an ihrem Sonnenschutz haben, ist jährlich eine Wartung angesagt. Spätestens jetzt im Sommer wird es Zeit, Markisen, Jalousien und Rollläden wieder auf Hochglanz bringen – und auch die Fenster haben eine Pflegekur verdient. Schließlich müssen sie nach Regen und Kälte nun pralles Sonnenlicht und Hitze ertragen. Die regelmäßige Kontrolle und gute Pflege tragen zu einer langen Lebensdauer bei.
 
Markise und Rollläden prüfen und säubern
Die beweglichen Teile von Markisen vertragen hin und wieder etwas Schmiermittel, um mit den Jahren nicht „einzurosten“. Störungen bei der Mechanik sollte der Fachmann behandeln. Markisen sind dank einer großen Auswahl an Stoffen, Farben und Mustern auch richtig dekorativ. Damit das auch so bleibt, müssen Flecken weichen. Kleinere Verunreinigungen können mit einem farblosen Radiergummi entfernt werden. Oft hilft schon ein Abspritzen mit dem Gartenschlauch oder - bei äußerst hartnäckigen Flecken - ein weicher Schwamm und etwas Feinwaschmittel. Metallische Oberflächen werden mit entsprechenden Reinigungsmitteln wieder sauber. Wichtig: Nach der Säuberung die Markise noch einmal gründlich mit Wasser abspritzen und vollständig trocknen lassen, bevor sie eingefahren wird - sonst drohen Stockflecken. Auch die Rollläden sollten sauber laufen und jährlich von Schmutz befreit werden. Außerdem sollte geprüft werden, ob die Rollläden noch frei beweglich sind. Hakt es irgendwo, muss der Fachmann her.

Pflege für ein langes Fenster-Leben
Fenster und Türen werden ebenfalls oft vernachlässigt. Neben dem Offensichtlichem, dem Glas, gilt es auch die Rahmen und Dichtungen und nicht zuletzt die Rollläden zu pflegen. Schmutz, Pollen und Gewitter hinterlassen auch hier ihre Spuren. Mit ein wenig Wartung und Pflege bleiben sie auch nach Jahren funktionsfähig und schön wie am ersten Tag. Einmal pro Jahr sollten die Beschläge von Staub und Schmutz befreit und alle beweglichen Teile mit ein paar Tropfen Öl versehen werden. Eine schonende Reinigung mit einem weichen Schwamm, Fensterleder oder einem Handtuch sorgt für klare Sicht. Viel hilft übrigens viel: Am Wasser sollten Hausbesitzer nicht sparen, damit keine Kratzer entstehen. Dazu etwas Glasreiniger oder Spiritus und die Scheibe glänzt wieder. Um beispielsweise Holz-Rahmen vor Verwitterung zu schützen, helfen zur Oberfläche passende Spezialreiniger und Pflegemittel. Bei Metall- und Kunststoffprofilen reichen in der Regel Geschirrspülmittel und ein Schwamm. Danach gilt es noch die Dichtungen mit Pflegemilch auf Vordermann zu bringen, damit sie nicht spröde werden, und die Entwässerungsöffnungen zu säubern und schon sind die Fenster wieder fit. 

mehr zu Fenster
 
 
 
 
Quelle: Energie-Fachberater.de / Verband Fenster+Fassade / Bundesverband Rollladen+Sonnenschutz
 
 
 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Energieberater-Suche

 
 
 

Produkte im Bereich

 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    Mein Bauprojekt

    Bosch Thermotechnik GmbH / Effizienzhaus-online