05.03.2018
mehr zu Dämmung
 

Was steht drin im Koalitionsvertrag für Hausbesitzer?

Förderung für Öl- und Gasheizung bleibt, Steuerbonus soll kommen

Mit der Zustimmung der SPD zum Koalitionsvertrag ist der Weg frei für die Regierungsbildung. Doch was steht eigentlich drin? Und vor allem für Hausbesitzer? Die können sich freuen und auf eine zügige Umsetzung hoffen, denn es sind weitergehende Förderungen für die Sanierung geplant. Ein Überblick.

Hinter Gerüst: Fassade unter DenkmalschutzBild größer anzeigen
Bringt die neue Bunderegierung das Thema Sanierung endlich voran?Foto: Energie-Fachberater.de

Das war lang und zäh - fast ein halbes Jahr ist seit der Bundestagswahl vergangen, ohne greifbare Ergebnisse. Doch jetzt können Hausbesitzer Hoffnung schöpfen, vorausgesetzt natürlich, die Regierungsparteien setzen auch um, was sie im Koalitionsvertrag vereinbart haben. Eine schnelle gesetzliche Grundlage für die geplanten Förderungen wäre wünschenswert. Darauf können Hausbesitzer hoffen

Gas- und Ölheizung sollen weiter gefördert werden: Das Aus für die Förderung von Heizungen mit fossilen Brennstoffen war schon beschlossen, jetzt soll moderne Technik bei neuen Gasheizungen und Ölheizungen doch weiter gefördert werden.

Steuerliche Förderung für die Sanierung: Wie oft stand der Steuerbonus für Sanierungen eigentlich schon auf der politischen Agenda? Es besteht jedenfalls wieder Hoffnung, denn laut Koalitionsvertrag sollen Hausbesitzer künftig die Wahlfreiheit haben zwischen der Zuschussförderung der KfW und einem Steuerbonus für Sanierungsmaßnahmen.

KfW-Förderung für Einbruchschutz und Barrierefreiheit dauerhaft fortführen: CDU/CSU und SPD planen, die KfW-Förderungen für Einbruchschutz und Barrierefreiheit zu verstetigen. Dass der Bedarf hoch ist, zeigt die Situation der letzten Jahre: Die Zuschüsse für Barrierefreiheit waren jeweils deutlich vor Ende des Jahres ausgeschöpft - zum Ärger vieler Hausbesitzer, die ihr Eigenheim altersgerecht umbauen wollen. Deshalb hoffen wir, dass das entsprechende KfW-Programm nach der Regierungsbildung wieder zügig mit Mitteln ausgestattet wird.

Die Bundesregierung will den Nationalen Aktionsplan Energieeffizienz (NAPE) weiterentwickeln und umsetzen. Damit legt die Bundesregierung ihre Effizienz-Strategie für die kommenden Jahre fest. Schon 2014 war darin vom Steuerbonus die Rede. 

mehr zu Dämmung
 
 
 
 
Quelle: Energie-Fachberater.de
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 

Produkte im Bereich

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung