10 Jahre Ratgeber Sanierung

Hoval GmbH

Smarte Raumklimalösungen vom Wärmeerzeuger bis zur Komfortlüftung

Die Marke Hoval zählt international zu den führenden Unternehmen für Heiz- und Raumklima-Lösungen. Mit 70 Jahren Erfahrung und einer familiär geprägten Teamkultur gelingt es Hoval, mit außergewöhnlichen Lösungen und technisch überlegenen Entwicklungen zu begeistern. Hoval – das bedeutet Heizapparate, Ospelt, Vaduz, Liechtenstein – und mit Heizapparaten fing alles an: Gründer Gustav Ospelt entwickelte 1942 den ersten Zentralheizungs-Küchenherd, revolutionierte so den Heizungsmarkt in Europa und legte den Grundstein für eine Erfolgsgeschichte. Seit nunmehr über sieben Jahrzehnten entwickelt Hoval durchdachte Raumklima-Lösungen zum Heizen, Kühlen und Lüften. Immer im Blick: mehr Leistung bei weniger Energie-Einsatz.

Foto: Hoval GmbH

Hoval positioniert sich als Premiumhersteller für ökonomisch und ökologisch vorteilhafte Raumklima-Systemlösungen. Diese schätzen Hoval-Kunden weltweit: Hoval versorgt in 50 Ländern den Wohnbau, das Gewerbe und die Industrie mit anspruchsvollen Anlagen. Ob Wohnung, Haus oder Industrie: Wirtschaftlich, sicher und präzise auf das jeweilige Anforderungsprofil abgestimmt garantieren sie eine lange Werterhaltung. International setzen beispielsweise das Wembley Stadion, der Buckingham Palace, das Schloss in Vaduz, das 7*-Hotel Pangu in Beijing, die Bergstation auf dem Säntis, das Theater in Prag oder der Vatikan auf Hoval Systemlösungen. In Deutschland nutzen Hoval Systeme unter anderem die Audi AG in Ingolstadt, Adelholzener Alpenquellen, der Bischofssitz in München, die Brauerei Paulaner in München, das Franz Marc Museum in Kochel am See, das Geburtshaus von Papst Benedikt XVI in Marktl am Inn, das VW Motorenwerk in Salzgitter oder das Schloss St. Emmeram in Regensburg. In Deutschland steht Ihnen die Hoval GmbH mit über 100 Mitarbeitern und einem eigenen Service-Team zur Verfügung.

 
 
 
Quelle: Hoval GmbH
 
 
 
 

Energieberater-Suche

 

Aktuelles

  • 21.11.2016

    Bessere KfW-Förderung für Photovoltaik-Anlagen

    Die KfW hat Änderungen bei der Förderung von Photovoltaik-Anlagen bekannt gegeben: Diese werden künftig im Programm 270 Erneuerbare Energien - Standard finanziert.

  • 18.11.2016

    Studie zu Schimmelpilzschäden

    Welche Ursachen Schimmelpilzschäden haben und welche Folgen und Kosten sich ergeben, hat eine Kurzstudie anhand von Schadensfällen genauer unter die Lupe genommen.

  • 16.11.2016

    Aktuelle Zinsänderung bei KfW-Förderung

    Zinserhöhung bei der KfW. Die Förderkredite für die Erneuerung der Heizung bei Umstieg auf Erneuerbare Energien und Barrierefreiheit werden aktuell etwas teurer.

 

Produkte

 
 
 
 
 
 
 

Prospekte

 
 

Videos

  •  
  •  
  • für Profis
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  • für Profis
     
  •  
  •  
  • für Profis
     
  •