10 Jahre Ratgeber Sanierung
Presseinformation vom 27.05.2013

Drei gute Gründe für eine Lüftungsanlage

Kontrollierte Wohnungslüftung ergänzt Sanierung optimal

Wenn Hausbesitzer das Wort Lüftungsanlage hören, winken viele erst einmal ab. Sie machen sich Sorgen, dass die Lüftung laut arbeitet, Zugluft auftritt, die Leitungen verschmutzen und Fenster nicht mehr geöffnet werden dürfen. Doch wer nach einer Sanierung auf eine kontrollierte Wohnungslüftung verzichtet, vergibt die Chance auf viel Wohnkomfort, gutes Wohnklima und zusätzliche Energieeinsparung. Die Experten vom Ratgeberportal www.Energie-Fachberater.de nennen deshalb drei gute Gründe, warum sich eine Lüftungsanlage lohnt.

Bad mit Kompakt-LüftungsanlageBild größer anzeigen
Sogar für Altbauwohnungen sind platzsparende Lüftungsanlagen erhältlich, die alle Räume komfortabel mit Frischluft versorgenFoto: Zehnder Group Deutschland GmbH
Lüftungsanlage in einem EinfamilienhausBild größer anzeigen
Viel Wohnkomfort, gutes Wohnklima und zusätzliche Energieeinsparung – eine kontrollierte Wohnungslüftung macht sich für Hausbesitzer schnell unentbehrlichFoto: Schiedel GmbH & Co. KG

1.    Kontrollierte Wohnungslüftung ergänzt Sanierung optimal
Dicht eingepackte Wände, luftdichtes Dach, dichte Fenster – in einem fachgerecht sanierten Haus weht kein Lüftchen mehr. Und das ist auch gut so, schließlich lässt sich die erwünschte Energieeinsparung nur so erreichen. Doch von optimalen Luftverhältnissen im Haus sind Hausbesitzer dann weit entfernt. Deutlich öfter als vor der Sanierung müssen die Fenster weit geöffnet werden, damit Feuchtigkeit und verbrauchte Luft nach draußen gelangen. Sonst drohen Schimmel und Bauschäden. Mit einer kontrollierten Wohnungslüftung ist das kein Thema. Sie sorgt immer und automatisch für das richtige Maß an Frischluft. Komfortabler geht es nicht.

2.    Lüftungsanlage spart Heizenergie
Zugluft oder kalte einströmende Frischluft im Winter muss niemand fürchten. Im Gegenteil: Die Frischluft erreicht in der kalten Jahreszeit schon bestens temperiert die Wohnräume. Denn in der Lüftungsanlage wird die Wärme der Abluft auf die Frischluft übertragen. So geht keine Wärme verloren, das toppt die Energieersparnis nach einer Sanierung.

3.    Bestes Wohnklima garantiert
Ein Raumklima zum Durchatmen: Verbrauchte Luft und Feuchtigkeit werden über die Lüftungsanlage abgeführt, eine Belastung der Raumluft mit Schimmelsporen muss niemand fürchten. Weiterer Pluspunkt: Allergiker können die Lüftung mit einem Pollenfilter versehen, so dass die Wohnräume frei von den belastenden Allergenen bleiben.
Übrigens: Um verschmutzte Leitungen oder eine Belastung mit Keimen müssen sich Hausbesitzer keine Sorgen machen. Voraussetzung ist aber, dass die Lüftungsanlage fachgerecht installiert und der Zuluftfilter regelmäßig gewechselt wird.

Ausführlichen Rat zur Sanierung ihres Hauses, viele Expertentipps aus der Praxis zum Beispiel zur Lüftungsnorm DIN 1946-6 und einen umfassenden Marktüberblick zu Lüftungsgeräten, Baustoffen und Bauelementen finden Hausbesitzer auf dem Ratgeberportal www.Energie-Fachberater.de. Hier stehen zusätzlich bundesweit an rund 1.000 Standorten des Baustoff-Fachhandels Energieberater für ein kostenfreies, unverbindliches Erstgespräch zur Verfügung.

Word-Datei der Presseinfo zum Download

Bildmotive der Presseinfo zum Download

 
 
 
Quelle: www.Energie-Fachberater.de