Expertenwissen

Eigentümer müssen Schimmel durch bessere Dämmung bekämpfen

Sanierung kann von Eigentümergemeinschaft eingefordert werden

Recht und Gesetz
 
Schimmelt es trotz regelmäßigen Lüftens in einer Wohnung, kann dies an einer unzureichenden oder falschen Dämmung des Gebäudes liegen. In diesem Fall müssen die Eigentümer das Gebäude sanieren. Dies können auch einzelne betroffene Wohnungseigentümer einer Wohnanlage von der Eigentümergemeinschaft einfordern. Die Wüstenrot Bausparkasse weist auf ein aktuelles Urteil des Landgerichts Karlsruhe (11 S 14/14) hin.
Renovierung: Frau beim Abspachteln der TapeteBild größer anzeigen
Tritt immer wieder Schimmel auf, ist es mit einer Renovierung nicht getan. Die Eigentümergemeinschaft muss dann unter Umständen für eine bessere Dämmung sorgenFoto: Wüstenrot Bausparkasse AG

Der Eigentümer einer Wohnung wehrte sich erfolgreich gegen einen Beschluss der Eigentümergemeinschaft, mit dem diese eine Sanierung des Altbaus abgelehnt hatte. Aus dem Gutachten eines Sachverständigen ergab sich, dass die Gebäudewände nicht ausreichend gedämmt waren und es dadurch zu Schimmelbildungen kam. Maßgeblich waren dabei die technischen Anforderungen, die bei der Errichtung des Gebäudes galten.

Es stelle keine ordnungsgemäße Verwaltung dar, wenn die Eigentümer in dieser Situation eine bessere Dämmung des Gebäudes ablehnten, entschied das Gericht. Da die befallene Wohnung wegen der bestehenden Gesundheitsgefahren nicht mehr bewohnbar war, ordnete das Gericht die sofortige Sanierung des Gebäudes an.

 
 
 
Quelle: Wüstenrot Bausparkasse AG
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum


Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »
 

Produkte im Bereich Ratgeber Schimmel

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

  • App Icon

    EinsparRadgeber

    DEUTSCHE ROCKWOOL GmbH & Co. KG

     
  • App Icon

    Mitsubishi Electric Remote

    Mitsubishi Electric Europe B.V.

     
  • App Icon