08.05.2020
mehr zu Fliesen
 

Fliesen lackieren - so gelingt der neue Look für Bad und Küche

Saubere und kostengünstige Lösung für die Renovierung

Wie Farben und Muster sind auch Fliesen Geschmacksache. Und wie sehr sich die Trends bei der Gestaltung von Bad und Küche im Laufe der Zeit geändert haben, lässt sich schön am Fliesendesign ablesen. Wem die alten Fliesen nicht gefallen, dem bleiben zwei Möglichkeiten: Die Fliesen durch neue ersetzen oder lackieren. Sind die Fliesen unbeschädigt, ist eine Lackierung auch für Laien nicht schwer. Fliesen lackieren Schritt für Schritt.

Fliesen lackierenBild größer anzeigen
Wem die alten Fliesen nicht gefallen, dem bleiben zwei Möglichkeiten: Die Fliesen durch neue ersetzen oder lackierenFoto: Deutsches Lackinstitut
Fliesen lackieren LackrolleBild größer anzeigen
Nach der Grundierung kann der Fliesenlack mit einer Schaumstoffrolle aufgebracht werdenFoto: Deutsches Lackinstitut

Auch wenn das Lackieren der Fliesen eine schnellere, sauberere und kostengünstigere Lösung ist, als das Abschlagen der alten Fliesen, sollten Mieter zuerst einmal das Einverständnis des Vermieters einholen, bevor sie sich an die Neugestaltung der Fliesen in Bad und Küche machen. Eigentümer können gleich loslegen.

Fliesen lackieren Schritt für Schritt


Schritt 1 Vorarbeiten

Bevor es ans Lackieren geht, sind einige Vorarbeiten nötig, damit der Fliesenlack auf glattem Untergrund auch haften kann. Die alten Fliesen müssen zunächst gründlich gereinigt werden, damit sich auf ihnen kein Staub oder Fettreste, insbesondere in der Küche, mehr befinden. Auch Silikonrückstände sollten entfernt werden. Armaturen, Haltegriffe etc. nach Möglichkeit abschrauben. Wenn das nicht möglich ist, abkleben.

Schritt 2 Grundierung

Auf die trockenen Fliesen wird dann zunächst eine Grundierung aufgetragen. Der Trocknung sollte man rund 24 Stunden Zeit geben.

Schritt 3 Fliesenlack auftragen
Der Fliesenlack kann dann mit einer Schaumstoff-Rolle aufgebracht werden. Je nach Hersteller gibt es ihn als 2-Komponenten-System oder als Fliesenlack plus Versiegelung in matt oder glänzend. In jedem Fall sind zwei Lackier-Durchgänge notwendig, damit die Farbe optimal deckt.

Grundsätzlich sollte man zwischen den Anstrichen genügend Zeit für die Trocknung vorsehen wie sie in den Verarbeitungshinweisen der Hersteller angegeben sind. Bis die Lackierung vollständig durchgetrocknet ist, können bis zu sieben Tage vergehen.

Schritt 4 Tipps für die Fugengestaltung

Wer auch die Fugen mit in die Gestaltung einbeziehen will, sollte die gereinigten und – wo nötig - ausgebesserten Fugen zuerst mit Fliesenlack in seiner Wunschfarbe streichen und sie nach der Trocknung und vor der Lackierung der Fliesen mit selbstklebenden Fugenstreifen abkleben.

Schritt 5 Dekor
Mit im Handel erhältlichen Schablonen lassen sich auch anspruchsvolle Dekore problemlos gestalten. Auch Badewanne, Waschbecken oder Duschtasse können in das Farbkonzept mit eingebunden werden. Spezielle 2-Komponentenlacke haften sowohl auf Stahl als auch auf Keramik, Porzellan und Acryl.

Schritt 6 Pflege der lackierten Oberflächen
Die lackierten Fliesen haben eine empfindlichere Oberfläche. Deshalb sollte diese möglichst nur noch mit milden Reinigungsmitteln behandelt werden.

mehr zu Fliesen
 
 
 
 
Quelle: Deutsches Lackinstitut / Energie-Fachberater.de
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Produkte im Bereich Fliesen

 
 
 
 
 
 
 

App-Tipps

 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung