Expertenwissen
mehr zu Förderung
 

KfW-Förderung richtig beantragen

Das gilt es für Kredit und Zuschuss zu beachten

Wer mit Fördermitteln der KfW seine Sanierung finanzieren möchte, hat die Wahl zwischen einem zinsgünstigen Kredit oder Zuschüssen, wenn kein Kredit benötigt wird. Aber Achtung: Bei der Beantragung der Fördermittel gibt es Unterschiede zwischen Kredit und Zuschuss! Und in jedem Fall sollten sich Eigentümer rechtzeitig zum Thema Förderung informieren. Alle Infos und Details zur Beantragung von KfW-Förderung.
Bankberater im KundengesprächBild größer anzeigen
Wer einen KfW-Kredit für die Sanierung in Anspruch nehmen möchte, muss diesen über die Hausbank beantragenFoto: KfW-Bildarchiv / Fotoagentur: photothek.net

Zinsgünstiger KfW-Kredit für die Sanierung
Hausbesitzer können ihre Förderung in Form eines Kredits nicht direkt bei der KfW beantragen. Vielmehr geschieht das über so genannte durchleitende Kreditinstitute (wie zum Beispiel die Hausbank). Der Hausbesitzer sucht sich eine Bank vor Ort aus und arbeitet den Antrag auf Fördermittel gemeinsam aus. Wenn die Bank bereit ist, das Sanierungs-Vorhaben zu unterstützen, gibt sie den Antrag an die KfW weiter und leitet nach Bewilligung den Kredit an den Hausbesitzer einfach durch.

Zuschuss für Sanierungsmaßnahmen
Fördermittel in Form eines Zuschusses für ihre Sanierungsmaßnahmen erhalten Hausbesitzer dagegen direkt von der KfW. Wenn alle technischen Details der Sanierung geklärt sind, muss der Antrag auf Förderung vor Beginn der Sanierung gestellt werden. Das erledigen Hausbesitzer ganz einfach online im KfW-Zuschussportal.

Wichtig: Sachverständiger ist bei KfW-Förderung immer Pflicht!

Für beide Fördervarianten schreibt die KfW vor, dass ein Sachverständiger aus der Liste der Energieeffizienz-Experten des Bundes die Sanierung plant und die Antragsunterlagen für Zuschuss und Kredit erstellt. Für die Baubegleitung dieses Sachverständigen erhalten Hausbesitzer auch eine Förderung.

Ich brauche für meinen Förderantrag eine BzA-ID. Wo bekomme ich die her?

Bei der BzA-ID handelt es sich um die Kennnummer einer Bestätigung zum Antrag (BzA) für die Förderprogramme der KfW. Benötigt wird die BzA-ID für die Föderprogramme 151, 152, 153, 430, 431 sowie 433. Erstellen kann die BzA-ID nur der beauftragte Sachverständige.

Schnell und einfach zur optimalen Förderung: Fördergeld-Service

Bequemer geht es übrigens mit dem Fördergeld-Service: Ein kompetentes Expertenteam unseres Partners Wüstenrot ermittelt für 149 Euro, welche Zuschüsse Sie für Ihre Sanierung nutzen können. Am Ende erhalten Sie alle Antragsformulare unterschriftsreif, ganz ohne zeitintensive Recherche. Hier gelangen Sie zum Fördergeld-Service.

mehr zu Förderung
 
 
 
 
Quelle: Energie-Fachberater.de
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

App-Tipps

 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung