Logo Energie-Fachberater.de
Produkt-Tipp

Geförderte Dachdämmung senkt Heiz- und Sanierungskosten

Mit der richtigen Dachdämmung ist auch eine Förderung drin

Weniger Kosten und gleichzeitig eine bessere Dämmung fürs Dach? Das geht mit geförderten Dachsystemen. Sie sorgen mit maximaler Dämmleistung nicht nur für niedrigere Heizkosten, sondern dank Zuschuss auch für geringere Sanierungskosten. Hausbesitzer, die eine neue Dachdämmung im Rahmen der Sanierung planen und die Anforderungen einhalten, können so bis zu 40.000 Euro dank staatlicher Zuschüsse sparen.

Wenn es um eine Verbesserung der Energieeffizienz im Altbau geht, gehört ein unzureichend gedämmtes Dach zu den ersten Schwachstellen, die ein Energieberater aufzeigt. Viele Hausbesitzer stehen dann bei der Sanierung des Daches vor der großen Frage: Gesetzlich vorgeschriebene Standarddämmung fürs Dach nach aktuellem Gebäudeenergiegesetz (GEG 2020) oder hochwertige Dachdämmung? Wer sich mit dem Bauder Zuschussdach für letzteres entscheidet, kann den Staat über die Bundesförderung effiziente Gebäude (BEG, Einzelmaßnahme) an den Kosten beteiligen. Je nachdem, wie hoch die Gesamtkosten der Sanierung ausfallen, sind dabei Sanierungszuschüsse von bis zu 12.000 Euro drin.

Alternativ ist auch eine Steuerermäßigung für energetische Sanierungsmaßnahmen bei zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden möglich (Energetische Sanierungsmaßnahmen-Verordnung - ESanMV). Bei einer Sanierungsmaßnahme von maximal 200.000 Euro beträgt der Höchstbetrag der Steuerermäßigung hier 40.000 Euro.

Bessere Dachdämmung als gefordert dank des Bauder Zuschussdaches
Im Falle eines Zuschusses: Dieses Geld für die neue Dachdämmung müssen Hausbesitzer demzufolge nicht über mit Zinsen belastete Kredite finanzieren, sondern bekommen es stattdessen nach Abschluss der Sanierung direkt auf ihr Konto überwiesen. Voraussetzung für die Gewährung der Förderung für die neue Dachdämmung in Form eines Investitionszuschusses ist allerdings, dass die im GEG 2020 geforderten Dämmwerte für den Altbau überschritten werden und, dass das Dach nach der Sanierung Neubauniveau erreicht. Mit einer hoch effizienten Polyurethan-Dachdämmung von Bauder lassen sich diese Werte ohne weiteres erzielen. Bei dem Zuschussdach liegen bereits exemplarische Planungen und Berechnungen für die typischen Bausituationen vor, mit denen sich die allermeisten Dachsanierungen durchführen lassen.

Dachdämmung mit Köpfchen: Besser dämmen, weniger zahlen
Bei einer durchschnittlichen Steildachdämmung mit einer Fläche von 150 Quadratmetern fallen nach Berechnungen von Bauder Gesamtkosten in Höhe von rund 37.500 Euro an, wenn ein U-Wert von 0,24 erreicht werden soll. Für den deutlich besseren und förderungswürdigen U-Wert von 0,14 belaufen sich die Kosten inklusive Energieberater auf circa 39.600 Euro für die neue Dachdämmung. Zieht man den BEG-Zuschuss ab, der im berechneten Fall bei rund 7.500 Euro liegt, betragen die Kosten tatsächlich nur etwa 31.800 Euro - und das bei einem höheren Wohnkomfort. Nimmt man den Zuschuss nicht in Anspruch, sondern entscheidet sich für eine Steuerermäßigung (beides in Kombination geht leider nicht) belaufen sich die effektiven Kosten nach Abzug der Ermäßigung auf rund 31.400 Euro nach drei Jahren Abschreibung.

Erfahren Sie mehr im Prospekt "Mein BauderPIR Zuschussdach".

Hier finden Sie weitere Infos zu diesem Produkt.

Weiterlesen:

 
 
 
Quelle: Paul Bauder GmbH & Co. KG
Bauarbeiten: AufsparrendämmungBild größer anzeigen
Wer sich im Rahmen einer Sanierung für eine hochwertigere Dachdämmung mit Zuschuss entscheidet, erhöht den Wohnkomfort, senkt die Heizkosten und zahlt unterm Strich sogar noch wenigerFoto: Paul Bauder GmbH & Co. KG
Paul Bauder GmbH & Co. KG
 
Ein Produkt von
Paul Bauder GmbH & Co. KG
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Paul Bauder GmbH & Co. KG und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 
Grafik: Beispielrechnung Förderung Dachsanierung mit Bauder ZuschussdachBild größer anzeigen
Die exemplarische Berechnung einer durchschnittlichen Steildachsanierung mit 150 Quadratmeter Fläche zeigt: Die bessere Dachdämmung zahlt sich nicht nur dauerhaft, sondern bereits beim Blick auf die Investitionskosten ausFoto: Paul Bauder GmbH & Co. KG
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Weitere Produkte von Paul Bauder GmbH & Co. KG

 
 
 
 

Weitere Produkte von Paul Bauder GmbH & Co. KG

 

Newsletter-Abo