Logo Energie-Fachberater.de
Produkt-Tipp

Ökologische Dämmung der Kellerdecke verhindert aufsteigende Kälte

Schluss mit kalten Füßen und hohen Heizkosten

Aufsteigende Kälte aus dem Keller sorgt im Erdgeschoss schnell dafür, dass der Fußboden kalt ist. Die Kälte kriecht ungehindert nach oben und strahlt vom Fußboden ins Erdgeschoss ab. Vielerorts wird da die Heizung noch ein bisschen höher gedreht. Eine viel wirkungsvollere und vor allem nachhaltige Lösung für das Problem ist eine Dämmung der Kellerdecke. Sie hält die Füße warm und die Heizkosten niedrig.
 
Verarbeitungsvideo: Multipor Deckendämmsystem DI Video: Multipor / Xella Deutschland GmbH 

Eine fehlende Kellerdeckendämmung schmälert nicht nur den Wohnkomfort, sondern treibt auch die Heizkosten unnötig in die Höhe. Dabei lässt sich die Kellerdecke auch im Altbau problemlos nachträglich dämmen, zum Beispiel mit den ökologischen und nicht brennbaren Multipor Mineraldämmplatten.

Kellerdecke in Eigenregie ökologisch dämmen
Aufwendig ist eine Kellerdeckendämmung nicht, dafür aber nicht weniger wirksam. Multipor Mineraldämmplatten werden einfach von unten mittels Multipor Leichtmörtel an die Kellerdecke geklebt. Im Gegensatz zu anderen Dämmmaßnahmen ist für die Kellerdeckendämmung nicht unbedingt ein Fachmann erforderlich. Hausbesitzer mit handwerklichem Talent können die Dämmplatten auch selbst anbringen.

Kellerdeckendämmung steigert Wohnkomfort im Erdgeschoss
Der Effekt der Kellerdeckendämmung mit Multipor Mineraldämmplatten ist vierfach positiv: Im Erdgeschoss müssen sich Hausbesitzer so nicht mehr über einen unangenehm kühlen Fußboden und kalte Füße ärgern. Das bedeutet auch ein Plus an Wohnkomfort und - nicht zu vergessen - einen Bonus für das Haushaltsbudget, da die Heizung nicht weiter unnötig aufgedreht werden muss. Ein weiterer Vorteil: Multipor Mineraldämmplatten sind auch in Sachen Brandschutz eine gute Wahl. Die mineralischen Dämmplatten sind nicht brennbar und entwickeln im Brandfall weder Rauch noch toxische Gase.

Neben Eigenschaften wie Nichtbrennbarkeit, Dampfdurchlässigkeit und Kapillaraktivität zeichnen sich die ökoglogischen Dämmplatten von Multipor vor allem durch ihre Recyclingfähigkeit dank mineralischer Bestandteile aus. Multipor Dämmplatten werden aus natürlichen Rohstoffen hergestellt, die keine Fasern oder andere schädliche Substanzen enthalten. Die spezifischen Materialeigenschaften der Mineraldämmplatten machen sie zu einer wohngesunden, nachhaltigen und intelligenten Wahl für alle Anwendungsgebiete vom Keller bis zum Dach – im Neubau wie im Altbau. Unterstrichen wird dies durch die Zertifizierung von Multipor durch das eco-INSTITUT und das Institut Bauen und Umwelt (IBU) sowie die Auszeichnung mit dem natureplus Umweltsiegel. Seit 2022 werden die bei der Produktion, Rohstoffverarbeitung, Verpackung, Logistik und Entsorgung entstehenden CO2-Emissionen in Zusammenarbeit mit ClimatePartnern über den Erwerb von CO2-Zertifikaten freiwillig ausgeglichen.

Weitere Informationen zur ökologischen Kellerdeckendämmung von Multipor enthält die Broschüre "Multipor Deckendämmsystem DI".

 
 
 
Quelle: Multipor / Xella Deutschland GmbH / txn
Kellerdeckendämmung mit Mineraldämmplatten von MultiporBild größer anzeigen
Eine Kellerdeckendämmung aus Mineraldämmplatten ist schnell verlegt, ihr Effekt ist nachhaltig: Kalte Füße im Erdgeschoss und unnötige Heizkosten gehören der Vergangenheit anFoto: Multipor / Xella Deutschland GmbH
Xella Deutschland GmbH
 
Ein Produkt von
Xella Deutschland GmbH
 

Erfahren Sie mehr über unseren Partner Xella Deutschland GmbH und seine Produkte

zum Partnerportrait »
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Weitere Produkte von Xella Deutschland GmbH

 
 
 
 

Weitere Produkte von Xella Deutschland GmbH

 

Newsletter-Abo