Logo Energie-Fachberater.de
06.12.2021

Förderung für die Dämmung des Rollladenkastens

Zuschuss vom BAFA oder günstiger KfW-Kredit mit Tilgungszuschuss

Wer zusammen mit seinen Außenwänden auch die alten Rollladenkästen dämmt, oder im Rahmen des Fenstertauschs eine Dämmung einbaut, erhält auch dafür eine Förderung: BAFA und KfW stellen entweder einen Zuschuss oder einen Förderkredit mit Tilgungszuschuss zur Verfügung. Alle Infos und Details zur Förderung für die Dämmung des alten Rollladenkastens.

Förderung: Häuschen, Euromünzen, Stifte
Eine Förderung für die Dämmung und Ertüchtigung von vorhandenen Rollladenkästen erhalten Eigentümer:innen zusammen mit der Fassadendämmung oder mit dem FenstertauschFoto: energie-fachberater.de

Die Dämmung und Ertüchtigung alter Rollladenkästen ist allein zwar nicht förderfähig, im Zusammenhang mit einer Fassadendämmung oder einem Fenstertausch ist es aber eine förderfähige Maßnahme, und zwar sowohl bei den Zuschüssen des BAFA, als auch bei den Förderkrediten mit Tilgungszuschuss der KfW.

Diese Förderung gibt es nicht ohne Grund: Werden die Außenwände gedämmt oder die Fenster erneuert, die alten Rollladenkästen aber nicht, bleibt ein großes Wärmeschlupfloch erhalten. Eigentümer:innen sollten also am besten beide Maßnahmen kombiniert angehen und die entsprechende Förderung dafür beantragen.

In diesen Programmen kann eine Förderung für die Dämmung der Rollladenkästen beantragt werden:

  • BAFA-Zuschuss: Beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) kann ein Zuschuss für Sanierungsmaßnahmen beantragt werden. Der Zuschuss beträgt 20 Prozent der förderfähigen Kosten. Ein zusätzlicher Bonus in Höhe von 5 Prozent ist möglich, wenn diese Maßnahme im individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) enthalten war = iSFP-Bonus.
  • Förderkredit mit Tilgungszuschuss von der KfW - Programm 262 BEG Wohngebäude Einzelmaßnahmen: Die Förderung über zinsgünstige Darlehen beträgt bis zu 60.000 Euro pro Wohneinheit und Jahr für einzelne Sanierungsmaßnahmen. Dazu kommt ein Tilgungszuschuss in Höhe von 20 Prozent der Kreditsumme (max. 12.000 Euro). Auch hier ist der iSFP-Bonus möglich.
  • Zuschuss oder Förderkredit mit Tilgungszuschuss von der KfW für eine Sanierung zum Effizienzhaus (Programmnummern 461 und 261): In diesen KfW-Programmen wird eine Sanierung zum Effizienzhaus gefördert. Eigentümer:innen erhalten bis zu 75.000 Euro (Tilgungs)Zuschuss, im Kreditprogramm 261 sind maximal 150.000 Euro Kredit pro Wohneinheit möglich.

Was kostet meine Maßnahme zur Dämmung? Hier können Sie kostenfrei und unverbindlich Vergleichsangebote einholen!

Wichtig zu wissen:
Der Antrag auf Förderung muss unbedingt vor der Auftragserteilung beim BAFA bzw. bei der KfW gestellt werden. Dafür ist die Einbindung eines Energieberaters Pflicht, er muss in der Liste der Energieeffizienz-Experten für Förderprogramme des Bundes gelistet sein. Nur er kann die notwendigen Bescheinigungen ausstellen. Für die entstehenden Kosten gibt es den Zuschuss für Fachplanung und Baubegleitung in Höhe von 50 Prozent.

Steuerbonus als Alternative zur Förderung
Wer keine Förderung in Anspruch nehmen möchte oder die Antragstellung vor der Sanierung vergessen hat, kann die Kosten für seine Maßnahmen zur Dämmung von der Steuer absetzen. Erstmals ist das in dem Jahr möglich, in dem die Fassade oder die Fenster fertiggestellt wurden. Ein Sachverständiger ist hierfür nicht verpflichtend, aber es müssen die gleichen technischen Mindestanforderungen wie bei der Förderung erfüllt werden! Die fachgerechte Umsetzung muss der Fachbetrieb bescheinigen.

Übrigens: Wer im Rahmen des sommerlichen Wärmeschutzes neue Rollläden, Markisen oder Jalousien einbauen lässt, erhält auch dafür eine Förderung.


Schritt-für-Schritt-Anleitung zur maximalen Förderung: Jetzt interaktives eBook mit allen Infos holen und sofort loslegen!

 
 
 
Quelle: energie-fachberater.de
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Sanierungsforum

hochrunter

Unsere Portalpartner

 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung