Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Benötigen wir eine Dampfsperre zwischen Dämmung und Betondecke?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Benjamin G. am 17.06.2018 

Wir planen gerade unseren Neubau und haben eine Frage an Sie. Der Dachstuhl wird bei uns nicht ausgebaut. Auf der obersten Betondecke wollen wir Dämmplatten (24 cm) verlegen. Müssen wir zwischen Dämmplatten und Betondecke eine Dampfsperre anbringen? 

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

In diesem Fall ist keine Dampfsperre unter der Dachbodendämmung nötig. Denn die Betondecke wirkt selbst wie eine Ausgleichsschicht für die Feuchte. Sie nimmt Wasser auf und trocknet dieses mit der Zeit wieder aus. Planen Sie, die Dämmung dicht mit OSB/3-Platten zu belegen, könnte sich etwas Feuchtigkeit ansammeln. Besser wären daher Spanplatten oder eine Dampfbremse von auf der Betondecke. Wichtig ist, dass der Untergrund plan ist und Sie die Dämmung lückenlos verlegen.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung