Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie können wir die Wand hinter unseren Heizkörpern dämmen?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Julia K. am 06.11.2017 

Wir haben einen Altbau ohne Außendämmung. Gerne möchten wir hinter den neuen Heizkörpern eine Dämmung anbringen. Allerdings sind die Heizkörper zu tief um eine 5-cm-Dämmung anzubringen. Jetzt möchten wir gerne entweder eine ganz dünne Dämmplatte anbringen (Wärmeleitfähigkeit 20 - 60 mm - λ = 0,035 W/(mK) 70 - 120 mm - λ = 0,036 W/(mK)) oder eine reflektierende Folie hinter den Heizkörpern anbringen. Was meinen Sie, ist hier die bessere Variante? Oder würden Sie beides empfehlen?  

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Dämmung hinter den Heizkörpern lohnt sich vor allem dann, wenn sich diese in einer Nische befinden. Dann ist der Wandaufbau schwächer und es geht mehr Energie verloren. Wie wirkungsvoll die getroffenen Maßnahmen sind, hängt dabei von der Stärke und der Wärmeleitfähigkeit des Materials ab. Wenige Millimeter starke Reflexionsmatten bringen dabei vergleichsweise wenig. Effektiver ist die Dämmung. Dabei montieren Sie Dämmplatten von innen an der Außenwand und schließen diese mit einer Putzschicht ab. Der Putz sollte dabei auch mindestens 10 cm über die angrenzenden Wandflächen reichen, um Undichtigkeiten ausschließen zu können. Wird die Dämmung nicht fachgerecht ausgeführt, kann feuchte Raumluft in den Wandaufbau eindringen. Dabei kondensiert der Wasserdampf in kalten Zonen und Schimmel entsteht. Eine andere Lösung bietet die diffusionsoffene Dämmung.

Eine Alternative zu konventionellen Dämmstoffen bieten sogenannte Vakuumdämmplatten. Diese schützen auch in wenigen Zentimeter starken Schichten besonders gut vor Wärmeverlusten. Wichtig zu wissen ist jedoch, dass die Platten nicht zerschnitten oder durchstoßen werden dürfen. Die Verlegung muss also genau geplant werden. Zur Befestigung der Heizkörper kommen dann auf dem Boden montierte Standkonsolen zum Einsatz.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung