Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Wie kann ich mein Mansarddach richtig dämmen?

Unser Experte Andreas Skrypietz von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) antwortet

Frage von Steffen L. am 20.11.2017 

Ich habe ein Einfamilienhaus mit Mansardendach. Die beiden oberen Wände zur unteren Dachhälfte hin sind jeweils nur mit 12cm Hohlkammersteinen gemauert. Das Dach ist noch nicht isoliert. Die Dachsparren sind nur 12cm dick. Eine Aufdopplung ist schwierig. Deshalb sollte die Dämmung direkt an die Außenseite der Innenwand zum Dach hin. Außerdem sollte die Dämmung atmungsaktiv sein. D.h. sie soll Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben können. Welche Möglichkeiten habe ich? 

Antwort von Andreas Skrypietz von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)  

Die entscheidende Frage ist hier: Hat das Dach bereits eine Unterspannbahn oder nicht? Sollte eine Unterspannbahn bereits vorhanden sein, kann man evtl. in den Hohlraum zwischen Unterspannbahn und Hohlkammersteinen einen Dämmstoff einblasen. Möglicherweise funktioniert es mit Zellulose oder aber mit Dämmstoffen, die für das Einblasen in zweischaligem Mauerwerk zugelassen sind. Diese Frage lässt sich aber seriös nur nach einer Besichtigung vor Ort und einer anschließenden feuchtetechnischen Berechnung klären!

Ist keine Unterspannbahn vorhanden, sollte man das Dach erst dämmen, wenn man an die Dacheindeckung muss! Auf jeden Fall aber: Holen Sie sich bitte einen Fachmann, der sich ein Bild von der Konstruktion vor Ort macht!

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung