Expertenrat

Wir möchten in unserem Altbau Bj 63 eine Fußbodenheizung nachrüsten. Was ist die beste Lösung mit wenig Aufbau und welcher Estrich ist geeignet?

Unser Experte Axel Grimm antwortet

Frage von Michaela N. am 28.10.2019 

Wir haben ein Haus gekauft, Baujahr 63. Der Boden besteht aus Ytong Steinen und 2,5 cm Gussasphalt. Nun möchten wir eine Fußbodenheizung einbauen.

Was wäre die ideale Lösung um möglichst wenig Aufbau zu haben, aber trotzdem eine gute Fußbodenheizung ohne viel Wartung weil die Schläuche zu dünn sind?

Kann der Gussasphalt drin bleiben?

Lieber Trockenestrich oder Fließestrich drüber?

Antwort von Axel Grimm 

Für den Modernisierungsbereich gibt es spezielle Trockenbausysteme mit geringer Aufbauhöhe. Die bestehende Bodenkonstruktion kann dabei - soweit ohne Schäden - als Grundlage genutzt werden. Darauf werden dann Trockenbauelemente gesetzt, auf denen dann die Heizschleifen liegen. Hier wird dann ein spezieller, sehr dünner Estrich von wenigen Millimetern aufgebracht und darauf meist der Bodenbelag. Diese Bauweise zeichnet sich auch durch die kurzen Bauzeiten aus. Bitte beachten Sie aber auch die EnEV, die eine Wärmedämmung gegenüber Erdreich oder ungeheizten Kellern vorschreibt. Dies erhöht auch die Wirtschaftlichkeit des Heizsystems. Es gibt verschiedenste Systemlösungen für diesen Fall, zu finden unter www.flaechenheizungsfinder.de. Dort sind auch Systeme zu finden, die klassisch mit Fließestrich arbeiten.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung