Logo Energie-Fachberater.de
Expertenrat

Welche Alternativen gibt es zu Glas- und Mineralwolle bei der Dachdämmung?

Unser Experte ENERGIE-FACHBERATER  antwortet

Frage von Oliver M. am 28.01.2020 

Ich baue gerade ein Haus und möchte mein Dach nachhaltig und möglichst ökologisch dämmen. Ich würde gerne auf Glaswolle oder Mineralwolle verzichten, falls es einen anderen Baustoff gibt. Möchte innen meine Sparren dämmen und bekomme eine 10 cm Aufdachdämmung. Was gibt es für Alternativen zu Glas- und Mineralwolle?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Heute stehen eine Reihe alternativer Dämmstoffe zur Verfügung, die auch für die geplante Dachdämmung infrage kommen. So zum Beispiel Holzfasern, Zellulose oder Hanf. Üblich sind zum Beispiel Holzfaserdämmstoffe, die auch in stabiler Plattenform erhältlich sind. Wichtig zu wissen ist allerdings, dass die Materialien Wärme besser hindurchleiten. Für den gleichen U-Wert ist daher in der Regel eine höhere Dämmstärke erforderlich. Vorteil von Naturdämmstoffen wie Holzfasern ist hingegen die gute Wärmespeicherfähigkeit. Diese wirkt sich bei einer Dachdämmung vor allem im Sommer gut auf das Raumklima aus. So heizen sich die Dachräume weniger schnell auf.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo

 
 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung