x
Expertenrat

Die Fassadendämmung im EG ist durch das Erdreich sehr schwierig. Gibt es eine Alternative zur Perimeterdämmung?

Frage von Niklas M. am 06.04.2024 

Bei einem Wohnhaus, welches an der Nordseite im EG gegen Erdreich steht, soll eine Außenwanddämmung angebracht werden. Die Außenwanddämmung gegen Erdreich kann nur mit sehr großem Aufwand (auch finanziell) und Aushubarbeiten bei schwieriger Lage für Maschinen durchgeführt werden. Kennen Sie hier vielleicht andere Lösungswege und kann die Dämmung im Notfall auch ohne den Bereich gegen Erdreich auch hinsichtlich Fördermittel (vollumfänglich) angebracht werden?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Die Förderung der Fassadendämmung bekommen Sie auch ohne die Dämmung der einen Orientierung. Denn diese gibt es für die tatsächlich durchgeführten Maßnahmen. Das Umfeld findet im Antrag keine weitere Beachtung.

Aus energetischer Sicht ist es aber günstig, den beschriebenen Bereich ebenfalls mit einer Dämmung zu versehen. Andernfalls entstünde eine Wärmebrücke, an der es später zur Kondensation und zur Schimmelbildung kommen kann. Möglich ist es dabei zum Beispiel, die Dämmung im beschriebenen Bereich komplett oder ergänzend von innen anzubringen. Mit einer kapillar aktiven Innendämmung funktioniert das sicher und zuverlässig.

Da wir die Situation aus der Ferne nicht vollumfänglich einschätzen können, empfehlen wir in diesem Fall die Beratung durch einen Energieberater aus Ihrer Region. Dieser begutachtet die örtlichen Gegebenheiten, bevor er eine fundierte Empfehlung gibt. Für die Förderung der Fassadendämmung benötigen Sie ohnehin einen Berater der Energie-Effizienz-Experten-Liste.

Laden Sie sich unsere Anleitung zur Förderung für die Fassadendämmung herunter - da werden in einem interaktiven eBook alle Förderalternativen beschrieben und Schritt für Schritt der Weg zur maximalen Förderung aufgezeigt.

Angebote von Handwerkern aus Ihrer Region bekommen Sie kostenfrei und unverbindlich über unser Online-Angebotstool für Dämmarbeiten.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Energieberater-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo