Adventskalender
Expertenrat

Wie baue ich den Boden vom Obergeschoss richtig auf, um eine elektrische Fußbodenheizung einbauen zu können?

Frage von Andreas H. am 14.11.2021 

Ich habe vor, 2 Zimmer in einen Fast-Rohbau einzubauen. Die Zimmer entstehen im Obergeschoss. Der Fußboden besteht nur aus Holzbrettern, welche auf Balken genagelt sind. Es soll eine elektrische Fußbodenheizung unter den neuen Klick-Vinylboden kommen. Nach dem Ausgleichen der Balken und der Dämmung der Zwischenräume verlege ich OSB Verlegeplatten (25 mm).

Jetzt bin ich noch auf der Suche nach dem optimalen Aufbau zwischen der OSB-Platte und der elektrischen Fußbodenheizung. Vielleicht können Sie mir einen Rat zukommen lassen.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Bei dem Bodenaufbau im Obergeschoss haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Zunächst ist auf den OSB-Platten eine Dämmung erforderlich. Da die Balkenzwischenräume wie beschrieben bereits gedämmt sind, genügt in der Regel eine Trittschalldämmung. Günstig sind beispielsweise Polystyrol-Platten mit mindestens 5 mm Stärke. Über diesen verlegen Sie eine PE-Folie sowie einen umlaufenden Randdämmstreifen. Letzterer verhindert, dass Geräusche über aufsteigende Bauteile in andere Räume übertragen werden und ist somit wichtig für den Schallschutz.

Über der Folie verlegen Sie die Heizmatten. Achten Sie dabei darauf, die Anschlüsse in der Nähe der entsprechenden Dosen zu positionieren.

Über der Heizmatte können Sie nun Estrich einbringen. Auf diese Weise erhalten Sie eine Speicherheizung, die langsam reagiert, Wärme aber lange und gleichmäßig an den Raum abgibt. Wichtig: Zu beachten ist hier die maximal zulässige Belastung der Decke. Auf Nummer Sicher gehen Sie, wenn ein Statiker diese prüft, bevor Sie den Boden aufbauen.

Alternativ zum Estrich können Sie auch eine dünnere Nivellierschicht oder eine Schicht Fliesenkleber auf den Heizelementen einbringen. Diese ist leichter und lässt Wärme eher zum Raum hin durch. Die Fußbodenheizung reagiert dadurch schneller, speichert Heizwärme aber nicht so gut.

Über der Estrich- oder Ausgleichsschicht können Sie dann den neuen Fußboden verlegen. Das Klick-Vinyl muss dabei zur Verlegung über einer elektrischen Fußbodenheizung geeignet sein. Beachten Sie außerdem die Verlegehinweise des Herstellers der Elektrofußbodenheizung.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo