Expertenrat

Darf ich einen Kessel trotz Austauschpflicht mit Rapsöl oder Rapsdiesel weiter betreiben?

Frage von Alfred R. am 07.06.2023 

Darf ein Öl-Kessel, der gemäß GEG von der Austauschpflicht betroffen ist, mit einem nachwachsenden Rohstoff wie reinem Rapsöl oder Rapsölmethylester (Rapsdiesel) weiter betrieben werden?

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Diesbezüglich sind uns keine Ausnahmen bekannt. Im Gebäudeenergiegesetz (GEG) heißt es dazu unter Paragraf 72 "Eigentümer von Gebäuden dürfen ihre Heizkessel, die mit einem flüssigen oder gasförmigen Brennstoff beschickt werden und ab dem 1. Januar 1991 eingebaut oder aufgestellt worden sind, nach Ablauf von 30 Jahren nach Einbau oder Aufstellung nicht mehr betreiben." Das gilt nicht für Niedertemperatur-Heizkessel und Brennwertkessel oder heizungstechnische Anlagen, deren Nennleistung weniger als 4 Kilowatt oder mehr als 400 Kilowatt beträgt.

Ausgenommen sind nach § 73 GEG nur Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern, die diese bereits am 01. Februar 2002 als Eigentümer bewohnt haben.

War die Antwort für Sie hilfreich? Dann können Sie unserem Redaktions- und Expertenteam gerne einen Kaffee spendieren!

Wollen Sie bei Sanierung und Förderung auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter!


Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 

Beitrag in die Kaffeekasse der Redaktion

 

eBook Neue Heizung

 

eBook Heizkosten sparen

 

eBook Förderung Heizungsoptimierung

 

Förder-Service für die neue Heizung

 

Newsletter-Abo