Expertenrat

Ich bin Anlagenmechaniker. Bekomme ich Fördermittel für den Tausch der Heizung in Eigenleistung?

Frage von Joachim M. am 11.03.2021 

Ich plane seit Längerem eine Sanierung in meinem Haus. Ich bin selbst Anlagenmechaniker. Darf ich mir nun selber meine Pelletheizung kaufen und einbauen oder nicht? Gesellenbrief und Zeugnisse könnte ich gerne mit einreichen.

Antwort von ENERGIE-FACHBERATER  

Nach unserem aktuellen Kenntnisstand sind Eigenleistungen nur dann förderbar, wenn Sie von Unternehmern, also zur Rechnungslegung verpflichteten (bau)fachlich kompetenten Personen erbracht werden. Erfüllen Sie die Vorgaben nicht, können Sie weder Arbeits- noch Materialkosten als förderbare Ausgaben anrechnen lassen. Eine konkrete Antwort bekommen Sie in Ihrem individuellen Fall leider nur nach einer Prüfung durch das BAFA. Ansprechpartner erreichen Sie hier über die Rufnummer 06196/908-1800 oder das Kontaktformular auf der BAFA-Webseite.


Update zum 01.01.2023: Eigenleistungen sind im Rahmen der BEG wieder förderbar - und das bei Einzelmaßnahmen am Haus, an der Heizung und bei ganzheitlichen Sanierungsvorhaben zum Effizienzhaus. Was dabei zu beachten ist, wenn Sanierer Fördermittel für Eigenleistungen ab 01. Januar 2023 beantragen wollen, haben wir im Beitrag "Förderung von Eigenleistungen bei der Sanierung - so geht's" zusammengefasst.

Wollen Sie sich regelmäßig über Neuigkeiten und Tipps rund um die Sanierung und Fördermittel informieren? Dann abonnieren Sie doch einfach unseren Newsletter, der Sie immer auf dem Laufenden hält.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 

Newsletter-Abo