Expertenrat

Steigen die KfW-Fördermittel mit dem Klimaschutzprogramm um 10 Prozent an?

Unser Experte Die Redaktion von Energie-Fachberater.de antwortet

Frage von Gundolf A. am 20.11.2019 

Ich beabsichtige, eine bestehende Gasheizung (32 Jahre alt) zu erneuern und eine Gas-Brennwertanlage mit hydraulischem Abgleich einbauen zu lassen. Bisher gibt es dafür über das KFW Programm 430 einen Zuschuss. Von bis zu 15 %. Wird der Zuschuss nach dem neuen Energiesparprogramm um 10 % erhöht?

Antwort von Die Redaktion von Energie-Fachberater.de 

Im aktuellen Klimapaket ist eine Anhebung der Förderrate um 10 Prozent vorgesehen. Diese soll für Sanierungen zum Effizienzhausstandard und Einzelmaßnahmen wie den Heizungstausch gelten. Wer eine alte Ölheizung austauscht, soll in Zukunft sogar 40 Prozent der Kosten gefördert bekommen. 


Verfügbar sind die Mittel über die neue Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) voraussichtlich ab 2020. Voraussetzung dafür ist die Klärung der Finanzierung und die Einplanung der Ausgaben im Bundeshaushalt.

Bitte beachten Sie: Unser Expertenrat "aus der Ferne" kann den Vor-Ort-Termin mit einem Energieberater oder Sachverständigen nicht ersetzen. Wir beantworten alle Fragen nach bestem Wissen, aber nicht rechtlich verbindlich, und übernehmen keine Haftung. Die Experten liefern einen Anhaltspunkt, wie eine Lösung des jeweiligen Problems aussehen könnte und welche Fragen der Hausbesitzer dazu noch klären muss.
 
 
 
 

Wie wollen Sie sich weiter informieren?

 

Sanierungsforum

Stellen Sie Ihre Fragen an unsere Experten

Zu allen Fragen/Antworten im Sanierungsforum »

Handwerker-Suche

Finden Sie Energieberater, Handwerker und Sachverständige vor Ort

 
 
 
 
Energie-Fachberater.de verwendet Cookies. Durch die Nutzung unseres Ratgeberportals stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung